NDR Produktionen „extra 3“ und „Der Tatortreiniger“ für den Deutschen Comedypreis nominiert

NDR Produktionen „extra 3“ und „Der Tatortreiniger“ für den Deutschen Comedypreis nominiert

In diesem Jahr feiert die NDR Satiresendung „extra 3“ ihren 40. Geburtstag. Dazu ist sie noch in der Kategorie „Beste Satire Show“ für den Deutschen Comedypreis nominiert. Ebenfalls nominiert ist die NDR Reihe „Der Tatortreiniger“, die bereits 2012 in der Kategorie „Beste Comedyserie“ mit dem Preis ausgezeichnet wurde. Die Ehrung wird beim Gipfeltreffen der Deutschen Comedy-Elite, bei dem die besten Comedians, Comedy-Shows und -Serien des letzten Jahres gewürdigt werden, am 25. Oktober im Kölner Coloneum vergeben.

 

Im März 2016 sorgte „extra 3“ für diplomatische Verwicklungen zwischen Deutschland und der Türkei, ausgelöst durch einen Erdogan-Song. Das türkische Außenministerium bestellte wegen dieses Beitrags den deutschen Botschafter in Ankara ein – vor dem Hintergrund des EU-Türkei-Deals in der Flüchtlingsfrage eine News mit Sprengkraft. Wochenlang bestimmte „extra 3“ im Frühjahr die Schlagzeilen in Deutschland und schaffte es sogar bis in die Berichterstattung von New York Times und CNN.

 

Das NDR Fernsehen zeigt am 28. September ab 22.00 Uhr eine einstündige „Satire-Gala“, in der Moderator Christian Ehring zurückblickt auf 40 Jahre „extra 3“ und 40 Jahre Irrsinn in Politik und Gesellschaft.

 

Als „Beste Comedyserie“ ist erneut „Der Tatortreiniger“ nominiert, der in dieser Kategorie bereits 2012 einen Preis erhielt. Hauptdarsteller Bjarne Mädel bekam im selben Jahr den Preis als „Bester männlicher Schauspieler“. Im Mittelpunkt jeder Folge steht Heiko Schotte, genannt „Schotty“, gespielt von Mädel: Er putzt an Orten, an denen gerade jemand gestorben ist – mal mehr, mal weniger blutig. Dabei begegnet er Angehörigen und Menschen im emotionalen Ausnahmezustand. Zwei Welten treffen aufeinander – und ein tiefenpsychologisches, wortwitziges Kammerspiel nimmt seinen Lauf.

 

Die einzelnen Künstler, Shows und Serien für den Deutschen Comedypreis wurden von der Köln Comedy GmbH, der Produktionsfirma Brainpool und RTL Television nominiert. Eine unabhängige Fachjury unter dem Vorsitz von Comedian Dieter Nuhr entscheidet am Tag der Verleihung über die Preisträger in den verschiedenen Kategorien. Zu sehen ist die Preisverleihung am 28. Oktober 2016 um 22.15 Uhr bei RTL.

 

 

 

Quelle: NDR Norddeutscher Rundfunk, Bildrechte: KNJ/Martina Uckermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.