Museum sucht Leihgeber von Kuriositäten

Museum sucht Leihgeber von Kuriositäten

Wallraf startet Jubiläumsjahr mit „Rembrandt-Mania“ 

Mit einer ungewöhnlichen Aktion startet das Wallraf-Richartz-Museum seinen vielfältigen Veranstaltungsreigen zum 350. Todestag des Malers Rembrandt Harmenszoon van Rijn (geboren am 15. Juli 1606 in Leiden; gestorben am 4. Oktober 1669 in Amsterdam). Das Kölner Haus sucht für seine Sonderpräsentation „Rembrandt-Mania“ Kuriositäten, die mit dem berühmten Künstler zu tun haben. Egal ob Socken, Zahnpasta, Weinflasche oder Radiergummi, das Wallraf nimmt alle Objekte entgegen, die verdeutlichen, wie groß die Beliebtheit des niederländischen Meisters auch heute noch ist.

Die unterschiedlichen Produkte werden inmitten der Barocksammlung ausgestellt, um den Mythos Rembrandt zu verdeutlichen. Alle Leihgeber, die bei dieser Aktion mitmachen, erhalten für ihre Unterstützung freien Eintritt und nehmen an einer Verlosung teil, bei der als Hauptgewinn eine private Führung mit der Kuratorin und Rembrandtexpertin Anja Sevcik winkt. Die konkreten Teilnahmebedingungen für „Rembrandt-Mania“ und eine detaillierte Übersicht des gesamten Programms zum Jubiläumsjahr finden sich auf www.wallraf.museum.

Zu Rembrandts 350. Todestag widmet das Wallraf dem niederländischen Maler neben der großen Ausstellung „Inside Rembrandt 1606-1669“ (1. November 2019 bis 1. März 2020) und der kleineren Sonderschau „Rembrandts graphische Welt“ (4. Oktober 2019 bis 12. Januar 2020) auch eine Vielzahl von Veranstaltungen, Workshops, Führungen und Vorträgen. Ferner hat das Museum für das Rembrandtjahr einen eigenen Blog eingerichtet. Auf https://insiderembrandt.wallraf.museum werden jede Woche neue Geschichten, Interviews und Forschungsergebnisse rund um das weltbekannte Genie gepostet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Stadt Köln, Bildrechte: KNJ/Martina Uckermann

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.