Michael Wendler schmollt. Keine Versöhnung mit Willi Herren nach Sommerhaus Zoff

Michael Wendler schmollt. Keine Versöhnung mit Willi Herren nach Sommerhaus Zoff

Beim Schlagerfest „Dortmund Olé“ traten sowohl Michael Wendler als auch Willi Herren auf der Bühne auf. Als Jasmin Herren dem Wendler hinter der Bühne einen Vorschlag machte, lief der einfach davon.Willi Herren waren eigentlich gute Freunde – bis sie im „Sommerhaus der Stars“ unter einem Dach leben mussten. In den wenigen Tagen, die sie dort gemeinsam verbrachten, gerieten die beiden Schlagerstars des Öfteren aneinander. Nach dem Rauswurf von Michael Wendler und Laura Müller hielt der Streit an und beide Männer zogen immer wieder übereinander her.

Olé“ standen sowohl Michael Wendler als auch Willi Herren auf der Bühne – gingen sich hinter den Kulissen allerdings aus dem Weg. In einem Interview mit RTL sagte der Wendler über seinen ehemaligen Kumpel: „Er hat mir das Herz gebrochen, weil wir uns so gut verstanden haben.“ Willi Herren dagegen stänkerte zwar auf der Bühne in einem seiner Lieder, äußerte sich zu seinem Kollegen im Interview allerdings nicht mehr.

Jasmin Herren macht Michael Wendler einen Vorschlag

Dafür aber Jasmin Herren, Willis Ehefrau. Sie verstehe nicht, dass zwei erwachsene Männer nicht einfach vernünftig miteinander reden können. Die 40-Jährige glaubt, dass ihr Mann bereue, was im „Sommerhaus der Stars“ passiert ist: „Ich glaube, dass er einige Reaktionen heute anders machen würde. Ich kann das nicht genau einschätzen, aber ich vermute das einfach“, sagte sie im Interview. Sie würde sich wünschen, dass sich die beiden wieder vertragen. „Wir sehen uns so oft, was soll das denn?“, findet sie.

Als dann plötzlich der Wendler zum Interview dazugeholt wurde, gab der sich anfangs beleidigt: Er mied den Blickkontakt und wollte erst nicht mit der 40-Jährigen sprechen. Die machte dann einen versöhnlichen Vorschlag: „Ich würde es mir auf jeden Fall wünschen, dass wir demnächst mal wieder alle zusammen in einem Restaurant auf Malle was essen. Zusammen mit Laura.“ Darauf ging Michael Wendler aber nicht ein: Er musste die Interviewsituation ganz plötzlich verlassen, er musste ganz schnell zum nächsten Termin. Klar.

Kaum war der 47-Jährige weg, tauchte doch noch Willi Herren vor der Kamera auf und äußerte sich mit einem Augenzwinkern zum Streit mit seinem Kollegen: „Ich sag ihm einfach, was das für einer ist und dann ist gut.“ Klingt nicht so, als seien die Männer auf eine baldige Versöhnung aus. Auch im Sommerhaus hatte Willi Herren sich wenig Freunde gemacht. Nachdem er Benjamin Boyce und seiner Kate versprochen hatte, sie nicht zu nominieren, stellte er sich auf die Seite der anderen beiden Pärchen, um so geschützt zu werden. Der Plan ging auf und Benjamin musste gehen. Allerdings kämpft dort jeder für sich und so ist die Strategie von Willi aufgegangen. Das ist das Konzept des Sommerhauses. Schließlich geht es um 50.000 Euro!

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: RTL.de, Bildrechte: Willi Herren/Instagram

 

1 comment

  • Ich bin weder ein Fan vom Wendler noch von Willi Herren. Aber da finde ich Willi Herren trotzdem authentischer, als die Schmalzlocke Michael Wendler. War richtig, dass der als Erster aus dem Sommerhaus geflogen ist. Und es stimmt, das ist ja kein Feriendomizil. Die kämpfen alle um den Sieg und um die Kohle. Da ist doch alles erlaubt.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.