Adel Tawil: „Mein Kind soll als Weltenbürger, Europäer und Deutscher aufwachsen.“

Adel Tawil: „Mein Kind soll als Weltenbürger, Europäer und Deutscher aufwachsen.“

Der Sänger und frischgebackene Vater Adel Tawil (aktuelles Album: „Alles lebt“) spricht darüber, wie die Geburt seines ersten Kindes seine Musik, sein Selbstverständnis und seine Sicht auf die Welt verändert hat: „Erst hat das Baby geschrien und plötzlich war alles still. Man hörte nur noch den Atem der Beteiligten. Und dieser Moment ist so speziell.

Das sage ich auch im Lied „Neues Ich“ – Dieser Moment ist heilig“. Tolle Konzerte und starke Liebe hin oder her, dieses Erlebnis habe alles Bisherige in den Schatten gestellt. Obwohl sein Kind noch sehr klein ist, mache sich der Sänger schon Gedanken, wie er es in einer komplexen Welt mit Internet und sozialen Medien erziehen wolle. Als gebürtigem Berliner mit ägyptischen und tunesischen Wurzeln falle ihm jedoch auf, dass das Internet viele positive Seiten habe – so habe es den arabischen Frühling mit angestoßen. „Ich denke, mein Kind soll einfach als Weltenbürger, Europäer und natürlich Deutscher aufwachsen“, so Adel Tawil.

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: NIDO, Bildrechte: Adel Tawil/Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.