Wimbledon-Siegerin Angelique Kerber hat keine Angst vor einem erneuten Leistungseinbruch

Wimbledon-Siegerin Angelique Kerber hat keine Angst vor einem erneuten Leistungseinbruch

Wimbledon-Siegerin Angelique Kerber hat sich am gestrigen Dienstag im ARD-Mittagsmagazin optimistisch gezeigt, dass nach „dem Höhepunkt“ ihrer Karriere kein erneutes Leistungsloch droht.

Nach Kerbers bislang erfolgreichstem Karrierejahr 2016 mit den Grand-Slam-Titeln in Melbourne und New York erlebte die heute 30-Jährige einen tiefen sportlichen Absturz im folgenden Jahr. Diese Erfahrung werde ihr nun helfen, mit dem Sieg beim prestigeträchtigsten Tennisturnier in Wimbledon umzugehen, so Kerber: „Ich werde das nun schneller an mich heranlassen und versuchen, jeden Moment aufzusaugen. Ich werde mir in den nächsten Tagen noch etwas Zeit für mich nehmen und vielleicht 1-2 Tage länger Urlaub machen, als ich das letztes Jahr gemacht habe.“

Kerber werde sich zwar auch im Urlaub „ein bisschen bewegen“, aber die Tage ohne Tennis genießen. Dafür könnte auch Steffi Graf die Vorlage geliefert haben. Die siebenfache Wimbledon-Siegerin habe ihr per sms gratuliert, sagte Kerber, und ihr geraten, sie solle „jeden Moment genießen“.

 

 

 

Quelle; Rundfunk Berlin-Brandenburg, Bildrechte Angelique Kerber/Instagram     https://www.instagram.com/p/BlD1x7ZHLW7/?hl=de&taken-by=angie.kerber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.