Vom No-Make-up-Look bis zum Notfallhelfer Lippenstift: Zehn spannende Fakten über die Beautyrituale der deutschen Frauen

Vom No-Make-up-Look bis zum Notfallhelfer Lippenstift: Zehn spannende Fakten über die Beautyrituale der deutschen Frauen

Deutschlands Frauen – auf welche Kosmetikprodukte würden sie keinesfalls verzichten? Wie viele von diesen haben sie in ihrem Schrank? Wieviel Geld geben sie eigentlich dafür aus? Antworten auf diese Fragen gibt die große Beauty-Studie von QVC in Zusammenarbeit mit Statista, in welcher über 3.000 Frauen in Deutschland befragt wurden. Darüber hinaus liefert sie zehn überraschende Erkenntnisse zu den Beautyritualen der deutschen Frauen.

QVC Beauty-Studie 2017. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6333 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/QVC Deutschland"

Quellenangabe: „obs/QVC Deutschland“

  1. Deutschlands Frauen gehen „oben ohne“

 

Wenn es um den No-Make-up-Look geht, sind Deutschlands Frauen ganz vorne mit dabei. Rund jede Vierte (26 Prozent) gibt an, jeden Tag ungeschminkt aus dem Haus zu gehen. Nur für jede Sechste (16 Prozent) kommt das nicht infrage.

Augen_neu_2015

  1. Aber: Geschminkt fühlen sie sich schöner

 

Trotz des Trends hin zur Natürlichkeit fühlen sich die deutschen Frauen mit Make-up schöner. Ganze 72 Prozent der Nutzerinnen geben an, Gesichts-Make-up zu benutzen, um besser auszusehen. Schönmacher Nummer 1 ist aber das Augen-Make-up – also Lidschatten, Eyeliner und Mascara (74 Prozent). Letzteren benutzt allerdings nur knapp ein Drittel der Befragten (34 Prozent) täglich.

 

  1. Eitelkeit nimmt mit dem Alter zu

 

Vor allem die ältere Generation setzt auf Kosmetik, um sich schöner zu fühlen. Besonders wertvoll: der Lippenstift. Mehr als drei Viertel aller Nutzerinnen (76 Prozent) in der Generation 60 plus tragen ihn auf, um sich schöner zu fühlen. Bei den 18- bis 29-Jährigen sind es „nur“ 58 Prozent.

Lippen rot2

  1. Handtaschenbegleiter Nummer 1 ist der Lippenstift

 

Aufwendig Schminken hin oder her – für ein spontanes Date oder einen unangekündigten Geschäftstermin sind Deutschlands Frauen gerne vorbereitet. Für viele gehört deswegen der Lippenstift zum Must-have in der Handtasche. Jede fünfte Frau (20 Prozent) würde darauf unterwegs nicht verzichten.

FrauenOhneMakeUpUnwohl

  1. Lieblingsprodukt: Nichts geht ohne Feuchtigkeitscreme

 

Nach ihrem Lieblingsprodukt gefragt, sind sich die deutschen Frauen quer durch die Bundesrepublik einig: die Feuchtigkeitscreme. Dabei nutzen mehr als zwei Drittel täglich eine Tagespflege (68 Prozent), fast die Hälfte (45 Prozent) greift zur Nachtcreme.

 

  1. Mehr als 40 Beautyprodukte im Schrank

 

Diese Zahl kann sich sehen lassen: Rund 40 Beautyprodukte finden sich im Schnitt in den Schränken der deutschen Beautynistas. Dabei nimmt die Sammelfreudigkeit mit dem Alter ab. Sind es bei den 18- bis 19-Jährigen durchschnittlich 92 Produkte, kommen die 30- bis 59-Jährigen auf 40 Artikel.

 

  1. Qualität muss sein – Bio-Label kaum entscheidend

 

Beim Kauf von dekorativer Kosmetik setzen Deutschlands Frauen klar auf Qualität (52 Prozent), gefolgt vom Preis-Leistungs-Verhältnis (51 Prozent). Erst mit einigem Abstand folgen Kriterien wie die Inhaltsstoffe (21 Prozent) der Produkte, ihre Umweltfreundlichkeit (13 Prozent) und eine biologische Herstellungsweise (6 Prozent).

haut1_apothekenumschau

  1. Sparsam ist nicht mehr: Für Make-up geht das meiste Geld drauf

 

Wieviel Geld Deutschlands Frauen für Kosmetikprodukte jährlich ausgeben, ist abhängig vom Produkt. Während die Investitionen in Lippenstift eher gering ausfallen – knapp ein Drittel der Befragten (31 Prozent) gibt an, dafür mit weniger als 25 Euro auszukommen -, lässt rund jede fünfte Frau (22 Prozent) zwischen 101 und 500 Euro für Foundation und Co. springen.

Frau_Computer

  1. Kauf per Klick nimmt zu

 

Und wo kaufen die deutschen Frauen ihre Produkte am liebsten? In der Drogerie. Dabei ist es egal, ob es sich um dekorative Kosmetik handelt, wie Make-up oder Lippenstift (84 Prozent) oder um Körperpflegeprodukte, wie etwa eine Bodylotion (86 Prozent). Über Online-Shops füllt bereits jede Fünfte ihren Kosmetikvorrat auf (22 Prozent).

 

  1. „Schatz, greif zu!“ – Beauty-Sharing hoch im Kurs

 

Was „frau“ für gut hält, gönnt sie auch ihrem Liebsten. Vor allem bei den Jüngeren ist das so genannte „Beauty-Sharing“ selbstverständlich. 31 Prozent der 18- bis 29-Jährigen geben an, dass sich der Partner an ihren Schönheitspflegeprodukten bedient. Bei den über 60-Jährigen sind es nur 11 Prozent.

 

Weitere detaillierte Ergebnisse der QVC Beauty-Studie rund um die Themen dekorative Kosmetik und Gesichtspflege, Haarpflege und -styling sowie Hautpflege und Körperhygiene finden Sie auch im Netz unter: http://bit.ly/2s6ACvI

 

Über die Studie

 

Für die QVC Beauty-Studie hat das digitale Handelsunternehmen gemeinsam mit Statista insgesamt 3.513 Frauen ab 18 Jahren aus der deutschsprachigen Bevölkerung zu verschiedenen Themen rund um dekorative Kosmetik und Gesichtspflege, Haarpflege und -styling sowie Hautpflege und Körperhygiene befragt. Zum Thema dekorative Kosmetik und Gesichtspflege wurden insgesamt 1.511 Frauen befragt. Die einzelnen Angaben beziehen sich auf diejenigen Befragten, die angaben, das jeweilige Produkt mindestens einmal pro Monat zu nutzen bzw. überhaupt Kosmetikprodukte zu kaufen.

 

Über QVC

 

Das 1986 in West Chester, Pennsylvania (USA), gegründete Unternehmen QVC Inc. verbindet das Beste aus Shopping, Unterhaltung und Gemeinschaft, um ein einzigartiges Einkaufserlebnis zu bieten. Dabei nimmt QVC Kunden in neun Ländern mit auf eine Entdeckungsreise durch ein immer wieder neues Sortiment aus bekannten Marken und neuen Produkten aus den Bereichen Home und Fashion sowie Beauty, Technik und Schmuck. Auf dieser Reise entstehen durch Live-Dialoge, begeisternde Geschichten, interessante Persönlichkeiten und einen ausgezeichneten Service enge Kundenbeziehungen. Als hundertprozentiges Tochterunternehmen der Liberty Interactive Corporation (NASDAQ: QVCA, QVCB) beschäftigt QVC Inc. über 17.700 Mitarbeiter mit Standorten in den USA, Japan, Deutschland, Großbritannien, Italien, Frankreich und – im Rahmen eines Joint Ventures – in China. Weltweit begeistert QVC Kunden auf 15 Fernsehkanälen, die mehr als 360 Millionen Haushalte erreichen, sieben Internetauftritten und 195 Social-Media-Präsenzen. Seit Oktober 2015 ist auch zulily ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Liberty Interactive Corporation, das jeden Tag mit besonderen Angeboten für die ganze Familie überrascht. Das 2010 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Seattle, USA. Laut „Internet Retailer“ ist die QVC Gruppe (inkl. QVC und zulily) die Nummer 8 unter den Versandhändlern weltweit. In Deutschland zählt QVC zu den erfolgreichsten und renditestärksten digitalen Handelsunternehmen im Markt und beschäftigt rund 3.100 Mitarbeiter an den Standorten Düsseldorf, Hückelhoven, Bochum und Kassel.

 

Weitere Informationen:

corporate.qvc.com, libertyinteractive.com, unternehmen.qvc.de

Webshop: QVC.de

Blog: QVCBeauty.de

Youtube: youtube.com/user/QVCDeutschland

Facebook: facebook.com/meinQVC

Twitter: twitter.com/WirsindQVC

Instagram: instagram.com/qvcbeautydeutschland; instagram.com/qvcdeutschland

 

 

 

Text- und Bildquelle/Bildrechte/Fotograf: QVC Deutschland, Bildquelle/Teaser/Beitragsbilder: KNJ/Archiv>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.