TANZ DER VAMPIRE  – Zwei ganz besondere Graf von Krolock-Darsteller  für die Verlängerungsmonate Juli bis Ende September

TANZ DER VAMPIRE – Zwei ganz besondere Graf von Krolock-Darsteller für die Verlängerungsmonate Juli bis Ende September

Seit seiner umjubelten Gala-Premiere am 17. Februar 2018 im Kölner Musical Dome ist ganz NRW im TANZ DER VAMPIRE-Fieber! Für die Monate der einmaligen Laufzeitverlängerung von 1. Juli bis 29. September 2018 ist es den Musical-Machern nun gelungen, zwei neue, ganz besondere Darsteller für die Rolle des Grafen von Krolock zu gewinnen, die beide bereits in der Bundeshauptstadt als Vampirfürst für Furore gesorgt haben. Zuerst wird der erfolgreichste russische Opern- und Musicaldarsteller Ivan Ozhogin im Juli und August Schlossherr im Musical Dome. Im Berliner Theater des Westens übernahm er 2013 die Hauptrolle von Thomas Borchert nachdem er bereits 2011 als Graf von Krolock in St. Petersburg triumphierte. Der mehrfache Preisträger ist damit bis heute der einzige Darsteller, der die Rolle in zwei verschiedenen Sprachen (Russisch und Deutsch) gespielt hat!

TANZ DER VAMPIRE im Stage Theater des Westens Berlin (bis. Ende Sep. 2016). Mit Jan Ammann als Graf von Krolock und Veronica Appeddu als Sarah

Im September lädt Deutschlands beliebtester Musical-Darsteller, Mark Seibert, zum Mitternachtsball der Vampire nach Köln ein. Auch er ist bereits in das Gewand des blutsaugenden Grafen geschlüpft, und zwar 2016 in Berlin sowie 2017 in Stuttgart und Wien. Die beeindruckende Vita des Ausnahmekünstlers reicht hierbei vom „Tod“ im Musical Elisabeth über „Galileo“ in We Will Rock You bis zu den charismatischen Titelrollen in Mozart! und Jesus Christ Superstar. Sie folgen auf den renommierten Opern- und Musicaldarsteller David Arnsperger (u.a. Das Phantom der Oper, Stephen Sondheims Sweeney Todd sowie Kurt Weills Love Life), der noch bis zum 30. Juni dem Publikum im Kölner Musical Dome wohlig-schaurige Gänsehautmomente bescheren wird.

Der Trailer:

Vom Kultfilm zum fulminanten Musical

1967 schuf Polanski mit seinem Kultfilm „Tanz der Vampire“ eine Parodie auf das Vampirgenre, die in kürzester Zeit zum Klassiker avancierte. 20 Jahre später entstand bei den Vereinigten Bühnen Wien der Plan, den Erfolgsfilm als Musical auf die Bühne zu bringen, mit Polanski als Regisseur der Weltpremiere – denn das Musical sollte „auf keinen Fall eine Kopie des Filmes werden“. Für die Übertragung der Bildsprache des Films in Szenen, Songs und Chöre konnte der deutsche Erfolgsautor und Grammy-Preisträger Michael Kunze (u.a. Elisabeth, Rebecca, Mozart!) gewonnen werden. Die passende Musik schrieb Rock-Legende Jim Steinman, der Stars wie Meat Loaf und Bonnie Tyler zu Weltruhm verhalf. Nach zehn Jahren Entwicklungsarbeit entstand so die perfekte Mischung aus packenden Rockballaden, schwarzem Humor, fulminanten Tanzszenen und opulenter Ausstattung.

 

Die Blutsauger erobern die Welt

Seit der Uraufführung am 4. Oktober 1997 in Wien wurde das Stück bis heute in 14 Ländern in 12 Sprachen gespielt. Mit Vorstellungen in Österreich, Deutschland, USA, Polen, Estland, Belgien, Japan, Ungarn, Russland, Frankreich, Finnland, Tschechien, in der Schweiz und in der Slowakei ist TANZ DER VAMPIRE heute eines der erfolgreichsten deutschsprachigen Musicals aller Zeiten. Fast neun Millionen begeisterte Zuschauer belegen den überwältigenden Erfolg.

 

Einmalig verlängert bis 29. September 2018, Musical Dome Köln

Vorstellungen:

Di, Do – Sa: 19.30 Uhr / Mi: 18.30 Uhr

Sa: 14.30 Uhr / So: 14.00 und 19:00 Uhr (außer 15.07. nur 20.00 Uhr) Mo spielfrei

Dauer:

3 Stunden inkl. Pause

Sprache:

Songs und Dialoge auf Deutsch

Preise:

31,50 EUR – 116,50 EUR zzgl. Gebühren.

Vorverkauf:  Nationale Hotline 01805 – 2001 (0,14 EUR/Min. inkl. MwSt. a.d.dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 EUR/Min. inkl. MwSt.)

 

Lokale Hotline des Theaters 0221 – 57790, im Netz unter www.bbpromotion.com sowie bei allen bekannten VVK-Stellen

Informationen:        www.bb-promotion.com 

 

 

Text – und Bildquelle: BB Promotion, Bildrechte:Ivan Ozhogin/ stage-entertainment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.