Sunrise Avenue – Neues Album „Heartbreak Century“ im Oktober

Sunrise Avenue – Neues Album „Heartbreak Century“ im Oktober

Edelmetall-Regen + Europa Tour für Oktober 2017

 

Am Charterfolg gemessen war das letzte Album Unholy Ground in Deutschland das bislang erfolgreichste, das Sunrise Avenue vor ungefähr genau vier Jahren veröffentlichten. Die Rockband um Frontmann Samu Haber nahm sich eine längere Medienpause und meldet sich nun mit einem neuen Album unter dem Titel „Heartbreak Century“ (VÖ: 06.10.2017) zurück.

 

Sunrise Avenue stehen für eine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte. Dazu gehören ausverkaufte Tourneen, vier erfolgreiche Studio-Alben (3x Platin in Deutschland/ 2x Gold in Österreich und der Schweiz). Aber auch das Best Of-Album „Fairytales – Best Of 2006-2014“, welches vor kurzem den Doppel-Platin-Status geknackt hat, und die Deluxe-Version (DVD/ Blu-Ray), die den Gold-Status erreichte.

 

Für das neue Album „Heartbreak Century“ reiste Samu Haber nur mit seiner Gitarre im Gepäck um die halbe Welt, nahm sich eine Auszeit und schrieb Songs. Die vielen verschiedenen Eindrücke, die der charismatische Sänger während dieser Reise gesammelt hat, verhelfen dem neuen Longplayer zu ungewohnt neuen Klängen und Inspirationen aus ganz den unterschiedlichsten Ecken der Welt: Australien, Los Angeles, London, Kopenhagen und Berlin sind nur einige Orte, die den Sound von „Heartbreak Century“ geprägt haben.

 

Einen ersten Einblick in das neue Sunrise Avenue Werk gab bereits die Vorabsingle „I Help You Hate Me“. Ab Mitte Oktober geht die Band auf Europa-Tournee. Wer nicht mehr so lange warten will, der kann Samu Haber ab dem 19. Oktober auf Pro7 wieder als Coach bei The Voice of Germany erleben.

 

Tourdaten in Deutschland:

06.11.17 GER-Berlin – Kesselhaus

07.11.17 GER-Hamburg – Docks

13.11.17 GER-Cologne – Essigfabrik

14.11.17 GER-Munich – Theaterfabrik

 

Weitere Infos & alle Tourdates unter:

www.sunriseavenue.com

 

 

 

 

 

Text- und Bildquelle: Universal International Division, Bildrechte/Fotograf: Universal International Division/Anna Äärelä

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.