CREEDENCE CLEARWATER REVIVAL feiern 50-jähriges Bandjubiläum – geadelt mit einem offiziellen Musikvideo

CREEDENCE CLEARWATER REVIVAL feiern 50-jähriges Bandjubiläum – geadelt mit einem offiziellen Musikvideo

Craft Recordings ist stolz, das 50-jährige Bandjubiläum eines der größten Rockacts Amerikas, Creedence Clearwater Revival, bekanntzugeben. Im Sommer vor exakt einem halben Jahrhundert veröffentlichten CCR ihr selbstbetiteltes Debütalbum und legten damit den Grundstein zu einem der beeindruckendsten musikalischen Gesamtwerke, das in einem Zeitraum von nur vier Jahren (1968-1972) unbändiger Schaffenskraft entstand. In dieser kurzen Zeit feierten Creedence Clearwater Revival enorme Erfolge, bewahrten sich aber immer ihren ehrlichen und erdigen Sound.

CCRs Musik ist ein fester Bestandteil des amerikanischen Soundtracks. Songs wie „Bad Moon Rising„, „Down on the Corner„, „Have You Ever Seen The Rain„, „Proud Mary“ und „Up Around the Bend“ haben sich tief in das popmusikalische Bewusstsein der Nation gegraben und zwar nicht nur als Vertreter des Classic Rock, sondern als amerikanische Standards. Craft Recordings eröffnet seine CCR50-Kampagne mit einem neuen offiziellen Musikvideo (dem allerersten!) für einen der absoluten Klassiker und Dauerbrenner der Band, “Fortunate Son”. Seit seiner Veröffentlichung hat der Song kein bisschen seiner Energie eingebüßt.

Neben seiner Anti-Kriegsbotschaft ist „Fortunate Son“ vor allem eine Hymne für die sogenannten 99 Prozent und packt seine Kritik am Elitendenken und Bevorteilung in drei einfache aber kraftvolle Worte des Widerstands: It Ain’t Me. Für das Video engagierte Craft den Regisseur Ben Fee (Band of Horses, The War on Drugs, The Lumineers, Aesop Rock), um einer ganz neuen Generation einen visuellen Zugang zur Welt von Creedence zu eröffnen.

 

Der Trailer:

 

Schon jetzt hat der Song als einer der packendsten Protestsongs der Vietnam-Ära einen festen Platz in der Musikgeschichte. Mit dem neuen Video verhilft Fee ihm nochmals zu einer größeren Reichweite. „Für mich bedeutet Protest im Moment einfach, im Angesicht von Spaltung und Wut eine positive Haltung zu zeigen”, sagt Fee. “Ich wollte das Gemeinschaftsgefühl ausdrücken, das wir alle teilen. Ich wollte zeigen, wie Amerika ist, wenn man sich wirklich ins Auto setzt und durch die einzelnen Staaten reist.”

Auch wenn der Vietnamkrieg schon einige Jahrzehnte zurückliegt, sind die Leute, für die CCR mit „Fortunate Son“ sprachen, immer noch das Herz und die Seele Amerikas – und sie sind auch jetzt noch der Underdog, der sich allerdings ganz neuen Herausforderungen gegenübersieht. Darum feiert Fee mit seinem Video ihren unbeugsamen Mut und zeigt dem Publikum einen Ausschnitt aus dem breiten Spektrum unterschiedlicher Charaktere, die die großartige Mischung dieses Landes im Kern ausmachen.

Indem er die Diversität und den unbezwingbaren Willen der 99 Prozent Amerikas in den Mittelpunkt stellt, erstellt Fee ein Konzept, das für die Gegenwart genauso viel Relevanz hat wie für die Situation 1969, als „Fortunate Son“ zum ersten Mal erschien. „Ich habe so viele tolle Leute kennengelernt“, sagt Fee über die Menschen, die er für sein Video gefilmt hat. „Ich ging zu den Einwohnern von Taos Pueblo, auf ihr Land, und traf mich mit ihrem Kriegshäuptling. Sie liebten CCR. Sie haben uns mit offenen Armen empfangen, weil sie den Song und die Band kannten und ihnen gefiel die Idee, eine positive Einstellung als eine Form von Protest zu sehen.”

Der Roadtrip, den Fee für das Video unternahm, führte ihn quer durch die Nation – von Los Angeles bis Miami und alles dazwischen. Gefilmt hat er dabei Menschen verschiedenster Altersgruppen, Kulturen, ethnischer Herkunft und Orte (wie z. B. Florida, Louisiana, Texas, New Mexico, Kalifornien, Washington und Hawaii) mit dem Ziel, den Spirit festzuhalten, der die Vereinigten Staaten ausmacht und für den CCR 50 Jahre lang den Soundtrack geliefert haben.

Aber das Video ist erst der Anfang der CCR50-Kampagne, die sich über die nächsten Monate fortsetzen und die Geschichte von CCR erneut mit Leben füllen wird. Craft würdigt das musikalische Erbe der Band medienübergreifend und mit mehreren Veranstaltungen und Produkten, darunter auch ein Special Release, auf den wir uns im Herbst freuen können. Fans werden diesen Anlass gerne nutzen, um sich noch einmal neu mit der Band zu beschäftigen, ihre Erinnerungen online zu teilen, neue Inhalte zu streamen und tiefer in die legendäre Bandgeschichte einzutauchen.

 

 

Quelle:  Craft Recordings und Universal Music, Bildquelle: Wikipedia

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.