Bjarne Mädel: Irgendwann möchte ich mal einen brutalen, fiesen Killer spielen! Was er aber gerade macht, das verrät er hier.

Bjarne Mädel: Irgendwann möchte ich mal einen brutalen, fiesen Killer spielen! Was er aber gerade macht, das verrät er hier.

Bjarne Mädel (49), bekannt u.a. als „Der Tatortreiniger“, ist immer auf der Suche nach adäquaten Rollen, Rollen die unterschiedlich sind und nicht in das Profil von Ernie, Dietmar oder Schotty passen. Ursprünglich wollte er eigentlich Schriftsteller werden, wurde aber von der harten Realität eingeholt. „Ich hatte die naive Vorstellung, dass man da am Wasser sitzt und Geschichten schreibt.“, sagt er lachend. „Das war aber doch mehr Arbeit, als ich dachte.“ Wie er seine berufliche Zukunft sieht? „Irgendwann möchte ich mal einen brutalen, fiesen Killer spielen.“, verrät er bei den Kieler Wochen.

Er wäre so gerne ein richtig fieser Kerl!

Beim Kieler „Tatort“, der am Sonntag lief, hatte er sich für die Rolle des Fieslings beworben. „Stattdessen hat Mišel Maticevic den Part bekommen. Zugegeben, der sieht ja auch schon so aus.“, so Bjarne Mädel. Lange konnte er seinen Aufenthalt bei den Kieler Wochen nicht genießen, denn  es stehen neue Projekte an. Zusammen mit Lars Eidinger wird er den Kinofilm „25km/h“ drehen, wie er uns bereits im März verriet. Drehstart ist der 01. August und die Dreharbeiten führen quer durch Deutschland. „Wir spielen zwei Brüder, die mal Tischtenniscracks waren. Das ist toll, da lerne ich mal ’was Neues.“ Immerhin, ein schöner Ausgleich zum Tischfußball. Eine Mini Serie für ZDF Neo hat er bereits abgedreht. Dort spielt er den Ehemann von Sibel Kekilli. Mehr wollte Bjarne Mädel aber noch nicht verraten. Eine gute Nachricht gibt es aber noch: der Tatortreiniger geht weiter! Drehstart wird aller Voraussicht nach April 2018 sein.

 

 

 

Quelle: Bjarne Mädel/KNJ, Bildrechte: KNJ/Martina Uckermann

2 comments

  • Was ? Der Tatortreiniger geht weiter ? Das ist ja megageil . Freue mich auch auf die neue Serie . Weiß man nur nix drüber aber bei Bjarne erwartet man ja immer was lustiges . Freut mich erlich . Gruß Dennis

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.