Ballermann-Star Mickie Krause:“ Auch ein Priester muss ein Entertainer sein!“

Ballermann-Star Mickie Krause:“ Auch ein Priester muss ein Entertainer sein!“

Ballermann-Star Mickie Krause findet Halt im Glauben

Für Ballermann-Star Mickie Krause (48) ist Religion eine wichtige Komponente seines Lebens: „Der Glaube gibt mir Halt in vielen Situationen, er hat für mich sehr viel mit Gemeinschaft zu tun“, sagte der Sänger im Interview. Angesichts sinkender Mitgliederzahlen der Kirchen sieht er allerdings die Geistlichen in der Pflicht: „Auch ein Priester muss ein Entertainer sein. Wenn der eine Messe abhält, muss er auch versuchen, sein Publikum zu erobern“, so der 48-Jährige.

Dennoch könne er es nicht verstehen, wenn sich Menschen über die Kirche aufregen. Der Musiker plädiert stattdessen für Eigeninitiative: „Kirche kann nur funktionieren, wenn man sich mit einbringt und sich dafür einsetzt, Missstände zu beheben“, sagte Krause der „NOZ“.

Den Vorwurf, die Lieder in seiner Branche seien sexistisch, wies der Sänger zurück: „Die Songs sind sicherlich häufig doppeldeutig. Aber ich habe den Eindruck, dass die Menschen oftmals etwas völlig Falsches in die Lieder hineininterpretieren“, sagte Krause. Die Tatsache, dass kaum Frauen als Ballermann-Stars erfolgreich sind, erklärt sich der 48-Jährige wie folgt: „Vielleicht ist es halt doch so, dass Lieder von Männern ein bisschen besser oder kompatibler sind. Ich glaube, letztlich ist es eine Frage der Qualität.“

Sorge bereitet Krause der Aufstieg der AfD. Dem Rechtsruck in der Gesellschaft müsse man massiv entgegentreten, forderte der 48-Jährige. Er selbst würde dabei auch mit positivem Beispiel vorangehen: „Wenn es von mir verlangt würde, würde ich mich dafür auch einbringen. Immerhin habe ich auch gegenüber meinen Kindern eine Verantwortung“, sagte der vierfache Vater.

Bei der Erziehung seiner Kinder versucht der 48-Jährige konsequent zu sein: „Sie sollen lernen, dass es gewisse Richtlinien gibt, an die man sich halten muss. Es ist wichtig, dass Kinder mit einem roten Faden durchs Leben laufen.“ Natürlich käme es manchmal vor, dass die Kinder ihn und seine Frau gegeneinander ausspielen wollen. „Aber dann muss man als Eltern ein eingespieltes Team sein“, so der Sänger.

 

 

 

 

 

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung, Bildrechte; Mickie Krause/Instagram, https://www.instagram.com/mickie_krause_official/?hl=de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.