Verkehrsunterbrechungen vom Wochenende sind beendet. Mülheimer Brücke wieder befahrbar

Verkehrsunterbrechungen vom Wochenende sind beendet. Mülheimer Brücke wieder befahrbar

Mülheimer Brücke und Stadtbahntunnel in Bickendorf wieder befahrbar 

Am vergangenen Wochenende war es auf zwei wichtigen Verkehrsadern zu Sperrungen und Unterbrechungen gekommen. Wegen einer Reparatur im Stadtbahntunnel in Höhe der Haltestelle Bickendorf musste der Betrieb der KVB-Linien 3 und 4 am Freitag, 12. April 2019, unterbrochen werden. Dort hatte sich auf einer Länge von rund 20 Metern ein Stück der Betonwanne um einen Zentimeter verschoben. Grund war wahrscheinlich drückendes Grundwasser in diesem Bereich. Die vom Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau kurzfristig beauftragte Fachfirma konnte das Teilstück durch den Einbau von Stützen und Pressen am Sonntag, 14. April 2019, wieder in seine ursprüngliche Lage versetzen und zudem stabilisieren. Nach abschließenden umfangreichen Prüfungen und Probefahrten konnte am späten Sonntagabend grünes Licht für die Wiederaufnahme des Fahrbetriebs gegeben werden. Seit dem heutigen Montagfrüh, 15. April 2019, verkehren die Linien 3 und 4 wieder fahrplanmäßig ohne Unterbrechung.

Auf der Mülheimer Brücke und auf der links- und rechtsrheinischen Brückenseite konnten die Vorbereitungen für die geänderte Verkehrsführung am Sonntagnachmittag wie geplant abgeschlossen werden. Seitdem stehen den Verkehrsteilnehmern auf dem nördlichen Teil der Brücke zwei Fahrspuren (jeweils eine in jede Richtung) zur Verfügung. Radfahrer und Fußgänger nutzen den gemeinsam Rad- und Gehweg auf der nördlichen Brückenseite in beiden Richtungen gemeinsam. Der südliche Brückenteil bleibt gesperrt, dort beginnen ab heute die Sanierungsarbeiten in der ersten Bauphase. Der Stadtbahnverkehr über die Brücke war und ist von den vorgenommenen Änderungen nicht betroffen. Er rollt auf der eigenen KVB-Trasse unverändert in beiden Richtungen.

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Stadt Köln, Bildrechte: KNJ/Martina Uckermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.