Über 15.000 Besucher beim Benefizrenntag zu Gunsten des Kinderschutzbundes Köln

Über 15.000 Besucher beim Benefizrenntag zu Gunsten des Kinderschutzbundes Köln

Deutschlands größte Benefiz-Rennveranstaltung erzielt rund 50.000 Euro für Kölner Kinder und Familien – WDR Lokalzeit Moderatorin Mara Bergmann siegt beim Prominenten-Rennen auf Islandpferden

15.200 Besucher zählte der Benefizrenntag für den Kinderschutzbund Köln. Die Bedingungen für die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters hätten kaum besser sein können: Traumhaftes Frühlingswetter und ein umfassendes Rahmenprogramm lockten viele Kinder und ihre Familien auf die Galopprennbahn nach Köln-Weidenpesch. Diese gehören ohnehin zu den Gewinnern, denn der Erlös von rund 50.000 Euro fließt komplett dem Kinderschutzbund Köln zu. Erneut stellte der Kölner Renn-Verein auch die Wetteinnahmen des Prominentenrennen dem guten Zweck zur Verfügung. Sportliches Highlight war das auf 55.000 Euro dotierte „Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen“, welches Jozef Bojko auf La Saldana für sich entscheiden konnte. Angela Roters, Vorsitzende des Fördervereins des Kinderschutzbundes und „First Lady“ von Köln, zeigte sich glücklich über den Erfolg der diesjährigen Veranstaltung: „Es ist wirklich beeindruckend, wie viele helfende Hände hier ineinander greifen, um eine solch tolle Veranstaltung zu ermöglichen. Mit dem Kölner Renn-Verein haben wir einen verlässlichen Partner an unserer Seite, der uns seit vielen Jahren unterstützt. Auch haben sich wieder viele Prominente richtig ins Zeug gelegt. Ihnen allen – und nicht zuletzt dem tollen Publikum und Förderern – gilt unser ganzer Dank. Mit einem solchen Erlös kann der Kinderschutzbund seine Hilfeprojekte für Kinder und Familien in Not weiter fortsetzen.“ Auch Eckard Sauren, Präsident des Kölner Renn-Vereins, zeigte sich zufrieden über die diesjährige Veranstaltung: „Wir freuen uns sehr darüber, dass nach dem erfolgreichen Saisonstart wieder einmal viele Menschen den Weg zu uns auf die Galopprennbahn gefunden haben. Wir sind stolz, dass wir als Deutschlands führender Galopprennsportveranstalter den Kinderschutzbund Köln im 14. Jahr erneut mit einer großen Summe unterstützen können. Der Verein leistet eine wichtige Arbeit für Kölner Familien und es ist für uns eine Ehrensache, diese zu fördern.“

Mara Bergmann siegt beim Prominenten-Rennen auf Islandpferden

Freunde des Pferderennsports kamen bei dem Familien-Renntag voll auf ihre Kosten. Neben dem „Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen“ fanden sieben weitere Rennen der Extraklasse statt. Mit Spannung erwartete das Publikum das diesjährige Promirennen über 250 Meter auf Islandpferden der SAGA Reitschule Aegidienberg. Um 18.15 Uhr kündigte das charmante Moderatoren-Duo Aleksandra Bechtel (RTL) und Talentproben-Entertainer „Linus“ die mutigen Promi-Reiter an: WDR Lokalzeit-Moderatorin Mara Bergmann, Stunker Didi Jünemann, die Schauspielerinnen Michèle Fichtner (ehem. „Alles was zählt“) und Marylu Poolman (ehem. „Unter uns“), die Schauspieler Kai Noll („Unter uns“) und Thomas Wasik („Adam sucht Eva“) sowie Holger Kirsch, Karnevalsprinz Holger I. der Session 2014/15. Nach einem packenden Kopf-an-Kopf-Rennen überschritt Mara Bergmann auf ihrem Pferd Hugi die Zielgerade, dicht gefolgt von Kai Noll und Marylu Poolmann auf den Plätzen zwei und drei. Karnevalsprinz Holger I fiel kurz nach dem Start von seinem Pferd, blieb aber glücklicherweise unverletzt.

BenefizrenntagNachbericht

Viele weitere prominente Unterstützer warfen sich ins Zeug

Doch nicht nur auf den Pferden unterstützten Prominente die Veranstaltung: Über 20 weitere Persönlichkeiten gaben Autogrammstunden, verkauften Lose für die große Tombola oder schminkten Kindergesichter. „Ich bin zufrieden: Kein Kind hat sich über meine Schmink-Kunst beschwert oder ist weinend davon gelaufen.“, zog etwa Schauspielerin und Grimme-Preisträgerin Susanne Pätzold Resümee. Zu den weiteren Unterstützern zählten unter anderem die Olympia-Sieger Ulrike Nasse-Meyfarth (Hochsprung) und Torsten May (Boxen), Speerwurf-Weltmeisterin Steffi Nerius, WDR Fernsehgärtner Rüdiger Ramme, Klüngelköpp-Frontmann Frank Reudenbach, Starlight Express Musical-Darsteller David Moore, die RTL Moderatorinnen Birgit Lechtermann, Birgit von Bentzel und Britta von Lojewski sowie Ex-Hobbytheker Jean Pütz, als treuer Unterstützer der ersten Stunde. Darüber hinaus kurbelte Clown Francesco mit seinen artistisch-clownesken Einlagen den Losverkauf kräftig an und Kinderschutzbund-Maskottchen Kibu posierte für Erinnerungsfotos.

Der Benefizrenntag zugunsten des Kinderschutzbundes Köln ist die größte und traditionsreichste Benefizveranstaltung des Galopprennsports in Deutschland. Seit 2001 hat sie weit über eine halbe Million Euro für den Kinderschutzbund Köln eingebracht. Der Kinderschutzbund Köln engagiert sich seit 1954 für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen, Eltern und Familien. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Hilfe in Familienkrisen, insbesondere wenn Kinder von Gewalt, Vernachlässigung oder sexueller Misshandlung bedroht oder betroffen sind.

 

Text- und Bildquelle: Kinderschutzbund Köln, Bildrechte/Fotograf: www.klatuso.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.