Typisch Mann: Haarige Probleme

Typisch Mann: Haarige Probleme

Über das Thema „Haare“ sind Frauen in der Regel bestens informiert: Welche Frisuren liegen im Trend, was ist die schonendste Pflege, wie färbe und töne ich am besten – damit kennen sie sich aus. Aber auch für Männer spielt das Thema eine Rolle.

 

Haare, darüber machen sich Männer meist erst Gedanken, wenn sie ihnen ausgehen. Ein Problem, dass sie häufiger haben als Frauen, sagt Anne Wüstmann von der „Apotheken Umschau“: „Laut einer GFK-Umfrage im Auftrag der ‚Apotheken Umschau‘ leidet jeder fünfte deutsche Mann ab 40 unter Haarausfall. Meist ist es angeboren. Haarausfall kann aber auch andere Ursachen haben: Stress, Infekte, bestimmte Krankheiten oder Medikamente können ebenfalls dahinterstecken.“

 

„Das ist zum einen das verschreibungspflichtige Finasterid in Form von Tabletten“.

Gegen Haarausfall gibt es keine Wunderheilmittel. Zwei Wirkstoffe haben sich nach Ansicht vieler Hautärzte aber bewährt: „Das ist zum einen das verschreibungspflichtige Finasterid in Form von Tabletten. Es muss aber ein Leben lang eingenommen werden und kann Nebenwirkungen haben. Der Wirkstoff Minoxidil wird als Tinktur oder Shampoo angewendet, kann aber sehr trockene Kopfhaut reizen. Am besten immer einen Dermatologen zu Rate ziehen.“, so Anne Wüstmann.

 

Wenn Männer unter fettigen Haaren leiden, sollten sie ihre Haare am besten täglich

Männer haben noch ein weiteres Problem mit ihrem Schopf. Nicht nur dass sie häufig unter Haarausfall leiden, sie neigen auch zu fettiger Kopfhaut: „Wenn Männer unter fettigen Haaren leiden, sollten sie ihre Haare am besten täglich mit einem milden Shampoo waschen. Damit beugen sie auch Schuppen vor, die bei sehr fettiger Kopfhaut durch einen Hefepilz ausgelöst werden. Leidet man bereits unter diesen Schuppen, können Shampoos mit pilzhemmenden Wirkstoffen den Juckreiz stoppen.“

 

Eine Wohltat für die Haare soll stattdessen Olivenöl sein

Wer seiner Mähne etwas Gutes tun möchte, sollte alles vermeiden, was die Haare reizt. Also nicht zu heiß duschen und am besten auf das Färben und Föhnen verzichten. Eine Wohltat für die Haare soll stattdessen Olivenöl sein: Einfach abends in die Kopfhaut einmassieren und über Nacht wirken lassen.

 

Quelle: Apotheken-Umschau, Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.