Räuber überfällt Spielhalle in Köln-Ehrenfeld

Räuber überfällt Spielhalle in Köln-Ehrenfeld

Am Samstagmorgen (21. Februar) hat ein bislang unbekannter Mann eine Spielhalle in Köln-Ehrenfeld überfallen. Mit der Beute flüchtete der Räuber anschließend unerkannt. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Die Angestellte (38) öffnete gegen 6.20 Uhr die Spielhalle auf der Venloer Straße. Kurze Zeit später betrat plötzlich ein mit Kapuze und Schal maskierter Mann die Spielothek. „Ich stand zu diesem Zeitpunkt hinter der Theke.“, schilderte die 38-Jährige. „Er kam direkt auf mich zu, drückte mir etwas „Hartes“ in den Rücken und dirigierte mich in den Toilettenbereich. Dort sollte ich warten.“, schilderte das Opfer weiter. Anschließend hörte die Geschädigte laute Geräusche. Nach kurzer Zeit traute sich die Überfallene aus der Toilette und stellte fest, dass sich der Unbekannte augenscheinlich mitsamt den Tageseinnahmen aus der Spielhalle entfernt hatte. Sie verständigte unverzüglich über den Notruf die Polizei.

 

Der schlanke Mann wird als etwa 170 Zentimeter großer Südländer beschrieben. Er ist etwa 35 Jahre alt und sprach Deutsch mit Akzent. Bekleidet war er mit einer grau-braunen oder grünen Kapuzenjacke und verdeckte sein Gesicht mit einem schwarzen Schal. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 der Polizei Köln (Telefon 0221/229-0 oder E-Mail poststelle.koeln@polizei.nrw.de) entgegen.

 

 

Quelle: Polizeipräsidium Köln, Bildquelle: KNJ/Martina Uckermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.