Köln – Karneval in der NS-Zeit – 1938: Die ungeküsste Mutter Colonia

Köln – Karneval in der NS-Zeit – 1938: Die ungeküsste Mutter Colonia

Hermann Rheindorf zeigt die zwiespältigen Filmaufnahmen bei Youtube

Auf dem Youtube-Kanal Filmschätze aus Köln – vom Rhein – Weltfilmerbe (http://www.youtube.com/watch?v=QbvkAu_fTxI) findet man ab sofort auch rare Filmaufnahmen vom Kölner Karneval in der NS-Zeit, digitalisiert in HD.
Neben opulenten Aufnahmen der ersten „echten Frau“ im Kostüm der kölschen Jungfrau, zeigt der Film einen überschwänglichen Prinzen auf seiner Mission „dem weiblichen Geschlecht erfolgreich zu begegnen.“ Doch spätestens mit den prächtig anmutenden Szenen vom Kölner Rosenmontagszug wird die Stimmung überwiegend zwiespältig. Wie nie zuvor ist dr Zoch in diesem Jahr durch verächtliche und antisemitische Propagandawagen geprägt. Im Interview: Arnold Unkelbach, 1935 einer von Kölns letzten männlichen Jungfrauendarstellern der Vorkriegszeit, und der Grandsenieur der kölschen Sänger Ludwig Sebus. Auch zu sehen: Besonders seltene Aufnahmen zeigen den legendären Büttenredner Karl Küpper.

_______________________________________________________________________________

KoelnKarnevalNSZeit01

Dieser Filmbeitrag ist ein Ausschnitt aus der dreiteiligen DVD-Reihe „Köln im „Dritten Reich““ aus der Produktion Hermann Rheindorfs. Die drei Teile zeigen auf insgesamt 6,5 Stunden ausführlich die Entwicklung der Stadt und das Leben der Menschen, beginnend mit dem ersten Besuch Adolf Hitlers in Köln-Ehrenfeld im Jahr 1930, bis zum bitteren Ende im Jahr 1945. Aufnahmen vom Kölner Karneval gibt es in dieser Serie aus jedem Jahr zwischen 1933 und 1939 zu sehen, sie zeigen wie der Einfluß der Nationalsozialisten auf das größte Volksfest der Stadt Jahr um Jahr zunahm. Die Box mit drei DVDs und weitere historisch wertvolle Filmdokumentationen zur Geschichte Kölns und des Kölner Karnevals gibt es auf www.koelndvd.de.

 

Text- und Bildquelle: kölnprogramm GmbH & Co. KG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.