„Knutschelor“ Leonard Freier: Ist er der unsympathischste Bachelor aller Staffeln?

„Knutschelor“ Leonard Freier: Ist er der unsympathischste Bachelor aller Staffeln?

Strahlende Augen, pechschwarzes Haar und das obligatorische Six-Pack – so präsentierte sich Leonard Freier in der letzten Staffel des Bachelor (Deutsch – Junggeselle) seinen 22 Ladies. Jede hatte sich sorgfältig vorbereitet, vor allem optisch. Da wurde fleißig in sämtliche Make-up Kisten gegriffen, plastische Chirurgie tat ihr übriges und mit sensationellen Outfits traten die Kandidatinnen zum Wettstreit um den begehrten Bachelor an. Nach vielen Dates in traumhaften Kulissen, Zickenkrieg und endlosen Kuss – und Kuschelnächten, entschied er sich für die 25-jährige Leonie.

 

Das brachte Leonard Freier nun den Spitznamen „Knutschelor“ ein

Eine enttäuschte und tief verletzte Daniela verließ die Villa unter Tränen. Schon vorher musste sich der Bachelor harsche Kritik über sein Verhalten gegenüber den Damen gefallen lassen. Seiner Meinung nach muss man sich auch körperlich näher kommen, um feststellen zu können, ob man sich sympathisch ist oder nicht. Ein wirklich gutes Argument, um bei den Damen auf Tuchfühlung zu gehen. So knutschte er sich fleißig durch die Kandidatinnenrunde und das haben ihm fast alle übel genommen. Jede glaubte zunächst, dass der Kuss schon eine Art Liebesgeständnis sei. Das brachte Leonard Freier nun den Spitznamen „Knutschelor“ ein.

 

Nachdem die letzte Klappe der Staffel gefallen war, war Schluss!

Auch die Komplimente, die Herr Freier jeder Lady machte, waren alle gleich. Zum Schluss hat sich die hübsche Leonie den Bachelor geschnappt – zumindest dachte sie das. Nachdem die letzte Klappe der Staffel gefallen war, traf sich das vermeintliche Liebespaar in Deutschland wieder und verbrachte ein romantisches Wochenende zusammen. Dann war Schluss!

 

Da ist Fremdschämen angesagt

Leonard Freier, der sich ja in Leonie „verliebt“ hatte, fehlte plötzlich etwas. „Es hat einfach nicht gepasst“, so der Bachelor. Woran hat es denn nun gefehlt, Herr Freier? Vielleicht an Charakter, Ihrerseits? Da ist Fremdschämen angesagt und da stellt sich unweigerlich die Frage, ob Frauen das nötig haben, sich wie die Hühner auf der Stange – aufgebrezelt als Objekte zum Aussuchen zu präsentieren! Dass diese Sendung nicht dazu geeignet ist, die richtige Partnerin zu finden, hat sich bereits an den vorherigen Kandidaten gezeigt. Die Vorgänger Marcel Maderitsch (40), Paul Janke (33), Jan Kralitschka (38), Christian Tews (34) und Oliver Sanne (29) haben allesamt nach Abschluss der Staffel andere Partnerinnen gefunden. Einzig Paul Janke ist noch immer Junggeselle und bleibt einer der Sympathieträger der Sendung.

 

Nur ein Sprungbrett in die Öffentlichkeit?

Der erste „Bachelor“ von 2003, Marcel Maderitsch, hat sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Jan, Oliver und Christian sind in festen Beziehungen, und Leonard Freier soll wieder mit der Mutter seiner Tochter zusammen sein. Nun ist die nächste Staffel in Planung. Vielleicht ist die Sendung auch ein gutes Sprungbrett in die Öffentlichkeit? Eines dürfte gewiss sein – Liebe darf man nicht erwarten, aber jede Menge Zickenkrieg, Zoff und viele gebrochene Herzen.

 

 

Bildrechte: RTL, Stefan Gregorowius

 

http://www.rtl.de/cms/sendungen/der-bachelor.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.