„GROSSES Kino!“ im Stadtmuseum

„GROSSES Kino!“ im Stadtmuseum

Filmaufnahmen zum Ende des Broadway-Kinos und Filmabend

 

Am 20. April 1896 wurde am Augustinerplatz 12 (heute Hohe Pforte) dem staunenden Publikum erstmals ein Programm ausschließlich mit Filmen vorgeführt – eine deutschlandweite Premiere und der Beginn der vielfältigen Kölner Film- und Kinogeschichte. Dieses Jubiläum wird mit interessanten Veranstaltungen rund um den Film in Köln gefeiert. Mit der Ausstellung „GROSSES KINO!“ blicken das Kölnische Stadtmuseum und Köln im Film e. V. gemeinsam auf 120 Jahre Kölner Kinogeschichte zurück. Über 150 teils noch nie gezeigte Originalobjekte, Fotografien und historische Filme präsentieren spannend und unterhaltsam die wechselvolle Geschichte der Filmtheater.

 

„Am 30.11. schließt dieses Kino“, … so lautete die hell erleuchtete Anzeige über dem Eingang des Broadway-Kinos auf der Ehrenstraße im Jahr 2001. Die Regisseurin Zrinka Budimlija, die dort das Filmvorführen gelernt hat, dokumentierte mit ihrer Kamera die letzte Woche vor der Schließung ihres Arbeitsplatzes: Das Foyer und die Kinosäle, die letzten Besucher, das Einlegen des Films, die Reflektion der projizierten Filmbilder auf der Scheibe im Vorführraum. Dann wurden die „Broadway“-Schilder abgenommen, die letzten Filmrollen abgeholt und die Lichter gelöscht. Nach ihrem Besuch der Ausstellung „Großes Kino!“ entschied sich Zrinka Budimlija ihre Aufnahme von damals zusammenzuschneiden und dem Kölnischen Stadtmuseum zur Verfügung zu stellen. Nun ist der Film in der Sonderausstellung zu sehen, direkt unter dem großen „Broadway“-Schild – und weckt bei vielen Kölner und Kölnerinnen sicherlich wehmütige Erinnerungen an die Kino-Zeit der Ehrenstraße.

 

Ein Filmabend zur Kölner Kinogeschichte steht am Mittwoch, 21. September 2016, 19 Uhr, auf dem Programm. Geboten wird ein unterhaltsamer Streifzug durch die jüngere Kölner Kinogeschichte, mit Filmen von Eröffnungsfeierlichkeiten und Hula-Hopp-Reifen, Aufnahmen von ehemaligen Kinos wie dem Ufa-Palast, der Lupe oder dem Capitol – und vielen Bildern von den Höhen und Tiefen des Kinogeschäfts. Das Programm wird unterstützt durch den WDR. Der Eintritt kostet 8 Euro. Die Sonderausstellung GROSSES KINO! 120 Jahre Kölner Kinogeschichte“ ist am 21. September 2016 bis 19 Uhr geöffnet. Besucherinnen und Besucher haben also die Möglichkeit, vor Beginn des Programms durch die Ausstellung zu gehen (Eintritt: 5 Euro).

 

 

 

Quelle: Stadt Köln, Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.