Felix Neureuther sagt „Danke Mama“ – hier der Trailer

Felix Neureuther sagt „Danke Mama“ – hier der Trailer

Aktuell ist Felix Neureuther (33) Markenbotschafter für die internationale „Danke Mama“-Kampagne von P&G zu den Olympischen Winterspielen 2018 in PyeongChang, die sich dafür einsetzt, gesellschaftliche Stereotype und Vorurteile zu überwinden. Seit Jahren engagiert sich Felix Neureuther neben der „Danke Mama„-Kampagne in zahlreichen sozialen Projekten für Kinder, jüngst mit einem selbstgeschriebenen Kinderbuch. Er setzt sich dafür ein, dass auch die Jüngsten die Möglichkeit bekommen, ihr Potenzial zu entfalten – unabhängig von ihrer Herkunft oder sozialen Schicht. „Respekt, Fairness und das Akzeptieren von Regeln werden nirgends besser und spielerischer vermittelt als im Sport“, so Neureuther. Ihm ist der Teamgedanke sehr wichtig, denn Sport verbindet und kann so Vorurteilen vorbeugen.

Seine Dankbarkeit und die bejahende Art sind das größte Kompliment für seine Mutter.

In einem offenen Video sprechen er und seine Mutter Rosi Mittermaier (67) gemeinsam über seine Kindheit, ihren Familienzusammenhalt sowie Fairness und Respekt, Werte die ihm durch seine Familie vermittelt wurden und ihn zu dem Menschen gemacht haben, der er heute ist. Seine Dankbarkeit und die bejahende Art sind das größte Kompliment für Rosi Mittermaier.

Der Trailer:

In der Saison 2016/17 erzielte Felix Neureuther im Weltcup 14 Top-10-Ergebnisse. Dabei stand er sechsmal auf dem Podest, davon dreimal auf Platz 2: im Slalom am 6. Januar 2017 in Zagreb hinter Manfred Mölgg und je einmal im Riesenslalom und im Slalom im Finale in Aspen (hinter Marcel Hirscher bzw. André Myhrer). Bei der Weltmeisterschaft 2017 in St. Moritz gewann er im Slalom hinter den Österreichern Marcel Hirscher und Manuel Feller die Bronzemedaille, nachdem er nach dem ersten Lauf nur auf Rang 10 gelegen hatte.

Felix Neureuther hat seine Freundin geheiratet.

Am 12. November 2017 erzielte er mit dem Slalom in Levi seinen 13. Weltcupsieg. Am 25. November 2017 erlitt er im Training einen Kreuzbandriss. Mitte Dezember 2017 wurde er operiert und musste die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2018 absagen. Während es beruflich gerade nicht allzu gut für Felix Neureuther läuft, läuft es privat umso besser. Vor zwei Monaten wurde er zum ersten Mal Vater. Seine Freundin, die Biathletin Miriam Gössner, brachte ein gesundes Mädchen mit Namen Matilda zur Welt. Nun gab der Wintersportler bekannt: Miriam ist nicht länger seine Freundin – sondern seine Frau.

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: P&G/Felix Neureuther, Bildquelle: Felix Neureuther/Instagram

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.