Faszination „Let’s Dance“. Alles über die erfolgreiche Tanzshow und wer in der neuen Staffel am beliebtesten ist

Faszination „Let’s Dance“. Alles über die erfolgreiche Tanzshow und wer in der neuen Staffel am beliebtesten ist

Am Anfang mag es dem einen oder anderen komisch und altbacken vorgekommen sein, als man die Show über Standarttänze ankündigte. Mittlerweile ist das britische Konzept der BBC „Strictly Come Dancing“ weltweit beliebt und hier unter dem Namen „Let’s Dance“ bekannt. Mehrere Prominente treten in den Sendungen mit jeweils einem Tanzpartner, professionellen oder erfolgreichen Turniertänzern und -tänzerinnen, gegeneinander in den Standard- und Lateintänzen an (in der dritten Staffel sind zusätzlich auch Modetänze aufgenommen worden). Am Ende jeder Darbietung gibt die Jury eine Wertung zwischen Eins und Zehn ab. Welches Paar an der darauffolgenden Sendung von Let’s Dance teilnimmt und welches nicht, wird durch das Publikum bestimmt, das am Ende der Sendung für seinen Favoriten telefonisch abstimmen kann. Bei der Endwertung ist nur noch die relative Platzierung entscheidend. Der Letztplatzierte der Jurywertung bekommt dabei einen Punkt, der Vorletzte zwei Punkte und so weiter. Analog wird mit den Platzierungen der Zuschauerwertung verfahren. Die Ergebnisse der Zuschauerwertung (Zahl der jeweiligen Anrufer bzw. Rangliste) veröffentlicht der Veranstalter nicht. Der jeweils Höchstplatzierte bekommt also so viele Punkte, wie in der jeweiligen Folge noch Paare im Rennen sind. Jury- und Zuschauerwertung werden addiert, das Paar mit den wenigsten Punkten scheidet aus. Sollte es mehrere letztplatzierte Paare mit gleich niedriger Wertung geben, scheidet von diesen das Paar mit der niedrigsten Zuschauerwertung aus. So weit so gut! Dass auch mal der eine oder andere Z Promi dabei war, tat der Sendung keinen Abbruch. Auch komplett untalentierte Stars durften sich beweisen. „Let’s Dance“-Katastrophen waren bislang: Simone Ballack, Bernhard Brink, Heike Henkel, Jenny Elvers, Regina Halmich, Heide Simonis, Gülcan Kamps, Lars Riedel, Jürgen Milski und last but not least – Cora Schumacher. Letztere brachte Chef-Juror Joachim Llambi an den Rand der Verzweiflung. Sie war mit Abstand die schlechteste Tänzerin, die jemals ein Tanzparkett betreten hat.

Neue Moderation

Moderiert wurden die ersten beiden Staffeln der Show von Hape Kerkeling und Nazan Eckes. Die dritte Staffel moderierten Daniel Hartwich und Nazan Eckes. Staffel 4 bis Staffel 10 moderierten Daniel Hartwich und Sylvie Meis. Vor der Staffel 11 wurde Sylvie Meis durch Victoria Swarovski ersetzt. Man munkelte, dass es immer öfters zu Unstimmigkeiten zwischen den Moderatoren Meis und Hartwich gekommen sei. Bestätigt wurde das zwar nie von RTL, aber die Moderatorin war nicht sonderlich beliebt. Victoria Swarovski hingegen erobert die Herzen der Zuschauer im Sturm. Das renommierte Orchester Pepe Lienhard Band spielte in den ersten beiden Staffeln die Live-Musik für die Tänze. In der dritten Staffel übernahm diese Aufgabe der u. a. aus DSDS bekannte Lillo Scrimali mit seinem Orchester. Seit Staffel 4 (2011) wird gänzlich auf ein Liveorchester verzichtet, was schade ist. Ein Live Orchester bringt nochmal zusätzlich eine angemessene Atmosphäre. Der Sprecher, der die Tanzpaare ankündigt und um die Jurywertung bittet, ist von Beginn an Patrick Linke. Der Choreograph für die Tänze zur Showeröffnung ist Kim Willecke, die Kostüme für die Tanzpaare entstehen unter der Leitung der ehemaligen Profitänzerin Katja Convents; bis einschließlich der neunten Staffel wurden über 1850 Kleidungsgarnituren entworfen und fertiggestellt. Das verdient Respekt!

Auch in diesem Jahr geht es weiter mit der beliebten Tanzshow und auch diese Mal sind die Kandidaten zum größten Teil wieder handverlesen. Mir dabei in der neuen Staffel sind: Kerstin Ott, Evelyn Burdecki, Lukas Rieger, Ella Endlich, Oliver Pocher, Nazan Eckes, Jan Hartmann, Thomas Rath, Ulrike Frank, Özcan Cosar, Barbara Becker, Sabrina Mockenhaupt, Benjamin Piwko und Pascal Hens. Und wer erfreut sich größter Beliebtheit im Netz? Kerstin Ott gewinnt die Gunst der Zuschauer! Die 37-Jährige hat sich seit ihrem Sensations-Hit “Die immer lacht” mittlerweile in der deutschsprachigen Musikbranche fest etabliert. Die bekennend homosexuelle Sängerin erreichte mit 278.490 Google-Aufrufen die Pole-Position bei den Zuschauern. Außerdem sorgt sie für eine Neuerung in der TV-Show. “Kerstin Ott wollte sich nicht verstellen und sagte klar, dass sie nur mit einer Frau tanzen würde. Damit wird es zum ersten Mal ein gleichgeschlechtliches Tanzpaar bei ‚Let’s Dance‘ geben”, erklärt Rameil. Hier die Grafik:

 

Die Gruppentänze der „Kennenlernshow“: 

Dschungelkönigin Evelyn Burdecki (30), Moderatorin Nazan Eckes (42) und Leichtathletin Sabrina Mockenhaupt (38): Cha Cha Cha, Can’t Get You Out Of My Head, Kylie Minogue.

Designerin Barbara Becker (52), Sängerin Ella Endlich (34), GZSZ-Schauspielerin Ulrike Frank (50): Quickstep, Gekommen Um Zu Bleiben, Wir sind Helden.

Sängerin und DJane Kerstin Ott (37) sowie Schauspieler Jan Hartmann (38): Langsamer Walzer, River Flows In You, Yiruma.

Schauspieler und Kampfkunst-Meister Benjamin Piwko (38), Profi-Handballer „Pommes“ Pascal Hens (38) und Designer Thomas Rath (52): Wiener Walzer, It’s A Man’s Man’s Man’s World, Seal.

Moderator und Comedian Oliver Pocher (41), Influencer und Social Media Star Lukas Rieger (19) sowie Comedian Özcan Cosar (37): Salsa, Danza Kuduro, Lucenzo und Don Omar.

Opening-Tanz der Profitänzer: Medley aus Happy, C2C sowie This Joint Is Jumping aus dem Musical „Ain’t Misbehavin“.

Wer sich in der „Kennenlernshow“ besonders anstrengt, der sichert sich die „Wild Card“ für die nächste Live-Show und kann am 22. März 2019 nicht rausgewählt werden.

Das sind die 14 Profitänzer der 12. Staffel von „Let’s Dance“:

Marta Arndt (29, aus Karlsruhe, u. a. Deutsche Meisterin Latein Professional Division).

Katja Kalugina (25, aus Berlin, u. a. Deutsche Vizemeisterin im Showdance Professional Latin).

Regina Luca (30, aus Karlsruhe, sechsfache Landesmeisterin in MV in Standard und Latein).

Kathrin Menzinger (30, aus Wien, u. a. Weltmeisterin Showdance Standard).

Renata Lusin (31, aus Düsseldorf, u. a. Bronzemedaillengewinner Weltmeisterschaft in der Kür Standard bei den Professionals).

Isabel Edvardsson (36, aus Hamburg, u.a. Europameisterin Professional Standard Kür).

Ekaterina Leonova (31, aus Köln u. a., WDSF EU Cup Siegerin).

Christina Luft (29, aus Frankfurt a. M., u. a. Vizeeuropameister über 10 Tänze).

Christian Polanc (40, aus Ingolstadt, u. a. Deutscher Meister Kür Latein).

Evgeny Vinokurov (28, aus Frankfurt a. M., u.a. Vizeweltmeister über 10 Tänze).

Erich Klann (31, aus Borchen in NRW, u. a. World Cup Finalist Latein).

Valentin Lusin (31, aus Düsseldorf, u. a. „2-fache Vizeweltmeister in der Kür (Showdance) Standard in China“.

Massimo Sinató (38, aus Mannheim, u. a. Vierfacher Landesmeister).

Robert Beitsch (27, aus Berlin, u. a. Finalist Amateur Grand Prix in Polen in Latein).

In der Jury sitzen Joachim Llambi, Motsi Mabuse und Jorge González. Victoria Swarovski führt wieder neben Daniel Hartwich durch die Show.

Die Moderatoren Daniel Hartwich und Victoria Swarovski

 

Alle Infos zu „Let’s Dance“ im Special bei RTL.de: https://www.rtl.de/cms/sendungen/lets-dance.html

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Wikipedia, RTL, Vergleich.org, Bildrechte: RTL/Fotocredit: TVNOW / Stefan Gregorowius, Grafik: Vergleich.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.