Faltenunterspritzung – die empfehlenswertesten Füller

Faltenunterspritzung – die empfehlenswertesten Füller

Im Laufe des Lebens nehmen Spannkraft und Volumen im Gesicht ab, Falten und Konturverlust entstehen. Hier kann auf verschiedene Arten so behandelt werden, dass das Ergebnis natürlich aussieht und niemand sieht, dass etwas gemacht wurde. Hierzu werden sehr häufig Füller eingesetzt. Sie füllen das Volumen wieder auf, definieren Konturen neu und glätten einzelne Falten. So kann wieder gestrafft werden und Gesichtsstrukturen dreidimensional aufgebaut werden. Die am häufigsten verwendeten Füller sind u.a. Hyaluronsäure, Calcium Hydroxylapatit und Polycaprolacton. Falten bilden sich im Gesicht nicht nur durch abnehmendes Volumen, sondern auch durch eine sehr aktive Muskulatur. Um diese Gesichtsmuskulatur gezielt zu entspannen, spritzt man den Wirkstoff Botulinumtoxin. Füller und Botulinumtoxin sind also die am häufigsten verwendeten Stoffe zur Faltenbehandlung. Aber neben dem Auffüllen der Falten und dem Entspannen der Gesichtsmuskulatur muss der Dermatologe Wert auf die Hautqualität legen: Spannkraft und vor allem die Qualität der Haut müssen verbessert und erhalten werden.

________________________________________________________________________________

Der Dermatologe kann ein passendes Therapiekonzept zusammenstellen, das verschiedene Verfahren vereint. Hierzu können gehören: Medizinische Peelings, Mesotherapie, Hautstraffung mittels Radiofrequenz und elektromagnetischen Impulsen. Nahrungsergänzungsmittel und therapeutische Cremes können das Konzept vervollständigen. Je nach verwendetem Material und je nach der zu behandelnden Region hält eine Faltenunterspritzung ab 6 Monate (z.B. Lippen) bis zu 18 Monate (z.B. Wangen). Für ganz junge Mädchen ist eine Faltenunterspritzung ungeeignet; ebenso für Menschen, die glauben, dass die Faltenunterspritzung die Ehe oder Freundschaft rettet. Einen guten/seriösen Arzt erkennt man daran, dass er viel Erfahrung hat und seine Patienten gut, individuell und transparent berät. Der Arzt muss auf alle Fragen und Bedürfnisse eingehen und er/sie muss auch mal nein sagen. Und, wenn es um ästhetische Dinge geht: Schauen Sie ihn/sie einfach an und hören Sie auf Ihre innere Stimme.

 

Text- und Bildquelle: Praxis Dr. med. Sabine Zenker, Bildrechte/Fotograf: Praxis Dr. med. Sabine Zenker/Robert Schlesinger

2 comments

  • Die Jugend dauert nicht ewig. Mit der Zeit bilden sich die Falten auf dem Gesicht. Gut zu wissen, dass es heutzutage solche Mittel wie Füller gibt, die Falten zu bekämpfen helfen.

    Reply
  • Eine Freundin von mir hat sich vor kurzem Botox einspritzen lassen. Jetzt sieht sie viel frischer und jünger aus. Ihre Erfahrung brachte mich an den Gedanken, auch mal diese Behandlungsmethode auszuprobieren. Dabei ist es für mich besonders wichtig, dass die Behandlung ambulant und ohne Betäubung durchgeführt werden kann.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.