Falsche Pflegeprodukte verursachen oft Hautprobleme

Falsche Pflegeprodukte verursachen oft Hautprobleme

In vielen Fällen entstehen Hautprobleme durch ungeeignete Pflege. Manche Patienten hätten Beschwerden, „weil sie Produkte verwenden, die nicht zum aktuellen Hautzustand passen“, erklärt der Sprecher des bundesweiten Netzwerks Hautapotheke, Dr. Andreas Hünerbein, im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Es gebe aber auch Kunden, die bestimmte Inhaltsstoffe in ihren Pflege- und Reinigungsprodukten nicht vertragen oder insgesamt sensibel auf Kosmetika reagieren. Wichtig sei, den eigenen Hautzustand zu kennen – und zu wissen, in welchem Verhältnis die Haut Fett und Feuchtigkeit benötige, sagt Hünerbein.

Wer seinen Hauttyp nicht ermittelt, riskiert schon bei der Entscheidung für ein Duschöl oder ein normales Duschgel eine falsche Wahl. „Wenn ich eine fettige Haut mit einem Duschöl strapaziere, erhöhe ich ihren Fettgehalt und begünstige möglicherweise eine Akne“, schildert der Apotheker. „Mit einem alkoholhaltigen Duschgel wasche ich bei einer trockenen Haut die Lipide aus und verschärfe dadurch das Problem.“ In der Apotheke können sich Kunden beraten lassen, um Präparate zu finden, die optimal auf ihr Hautbild abgestimmt sind. „Meist bekommt der Kunde von uns Proben, sodass er testen kann, ob er die neue Creme verträgt und ob sie sich gut auf der Haut anfühlt“, so Hünerbein.

In der neuen „Apotheken Umschau“ finden Leserinnen und Leser einen Test, mit dem sie ihren individuellen Hauttyp ermitteln können. Zu jedem Typ geben Experten praktische Tipps für Reinigung und Pflege.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Apotheken Umschau, Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.