Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Chor Vozes do Brasil spürt den Wurzeln der brasilianischen Musik nach

September 15 @ 20:00

Euro15,00

Das diesjährige Konzert des Kölner Chores Vozes do Brasil beschäftigt sich mit zwei der wichtigsten Wurzeln der brasilianischen Musik: Afrika und Portugal. Musik ist einer der wichtigsten Ausdrucksformen der brasilianischen Kultur und entstand hauptsächlich aus der Verschmelzung europäischer, indigener und afrikanischer Elemente, die von portugiesischen Kolonisatoren und Sklaven mitgebracht wurden. Daher wird sich auch die Chorkleidung an diesen Einflüssen orientieren.

Baden-Powell komponierte mit „Berimbau“ und „Canto de Ossanha“ die ersten Afro-Sambas, die in den 1960er Jahren entstanden sind. Kritische soziale Aspekte werden in der klassischen Samba „O morro nao tem vez“ von Tom Jobim und bei „Banzo Maracatu“, über die Geschichte der Quilombolas-Siedlungen der geflüchteten Sklaven, zu hören sein. Das traditionelle Lied „Wangol“ aus Haiti unterstreicht die Suche nach dem gleichnamigen verlorenen Gott aus Angola, der für Sicherheit und Geborgenheit gerufen wird.

Das Konzert in der Kölner Lutherkirche zeigt darüber hinaus die afrobrasilianische Kultur mit Candomblé-Gesängen und Live-Tanzeinlagen von Cristina Ferreira mit den Liedern Makumbabebê (Villa Lobos) und Canto a Iemanjá (Jean Kleeb). Die brasilianische Kampfkunst Capoeira zeigt der Capoeirista Professor Mantena der Grupo Capoeira Brasil und rundet das Programm ab.

 

 

 

 

 

 

 

Details

Datum:
September 15
Zeit:
20:00
Eintritt:
Euro15,00
Veranstaltungkategorie:

Veranstalter

Chor Vozes do Brasil e.V.
Telefon:
0221 – 1685 6059
E-Mail:
vozes-do-brasil@gmx.de
Website:
www.vozesdobrasil.de www.facebook.com/vozesdobrasil15/

Veranstaltungsort

Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln + Google Karte