“Der Kleine Horrorladen”: Von schüchternen Floristen und blutrünstigen Pflanzen

“Der Kleine Horrorladen”: Von schüchternen Floristen und blutrünstigen Pflanzen

Kultmusical ab Oktober 2014 in Recklinghausen, Essen, Köln, Mönchengladbach und Dortmund zu Gast

Es ist eines der meist aufgeführtesten Musicals in Deutschland: „Der Kleine Horrorladen“ („Little Shop of Horrors“) nach dem Film „Kleiner Laden voller Schrecken“ von Roger Corman aus dem Jahr 1960. Präsentiert von mb Event & Entertainment ist das skurril-witzige Kultmusical um den Blumenverkäufer Seymour und seine blutrünstige Pflanze „Audrey II“ nach Gastspielen im März in Solingen, Recklinghausen, Euskirchen und Essen am 17. und 18. Oktober erneut in Recklinghausen und Essen zu erleben sowie am 19. Oktober in Köln. Weitere Gastspiele in Mönchengladbach und Dortmund folgen im Februar/März 2015. Die Besucher erwartet ein unvergesslicher Musical-Abend zwischen schallendem Gelächter und Gänsehaut. Der Vorverkauf läuft!

_______________________________________________________________________

„Der Kleine Horrorladen“ entführt die Zuschauer in den Blumenladen des Mr. Mushnik. Hier arbeitet der schüchterne Blumenverkäufer Seymour – Mitte zwanzig und unter Haarausfall leidend –, der in seine Kollegin Audrey verliebt ist. Doch unglücklicherweise ist die Blondine mit dem sadistischen Zahnarzt Orin Scrivello liiert. Als der Laden kurz vor der Pleite steht, kommt Audrey die rettende Idee: Warum nicht die „wahnsinnig tolle Pflanze“, die Seymour jüngst bei einem Chinesen erstanden hat, ins Schaufenster stellen? Gesagt, getan und tatsächlich zieht das ungewöhnliche Gewächs, von Seymour „Audrey II“ getauft, die Kunden in Scharen an. Doch dann droht der florale Retter zu verwelken, bis Seymour herausfindet, was die Pflanze am Leben erhält: Blut!

________________________________________________________________________________

So beginnt der schüchterne Angestellte „Audrey II“ mit seinem Blut zu ernähren, diese wächst und gedeiht und macht den Blumenladen berühmt. Jedoch wird der Blutdurst der Pflanze so groß, dass Seymour nicht mehr imstande ist, diese zu versorgen – als „Audrey II“ zu sprechen beginnt und ihrem Ernährer einen teuflischen Vorschlag unterbreitet: Seymour solle Audreys Freund, den Zahnarzt Scrivello töten. So bekäme die Pflanze Nahrung und Seymour könne seine Geliebte gewinnen… Geschrieben haben „Der Kleine Horrorladen“ Komponist Alan Menken und Librettist Howard Ashman. Am 6. Mai 1982 wurde das Musical in New York uraufgeführt. Die deutschsprachige Erstaufführung fand am 6. Mai 1986 in Wien statt.

 

Der Kleine Horrorladen

Termine 2014/15 in Recklinghausen, Essen, Köln, Mönchengladbach, Dortmund:

17.10.2014 – Recklinghausen, Ruhrfestspielhaus, 20 Uhr

18.10.2014 – Essen, Colosseum Theater, 20 Uhr

19.10.2014 – Köln, Theater am Tanzbrunnen, 18 Uhr

28.02.2015 – Mönchengladbach, Kaiser Friedrich Halle, 20 Uhr

26.03.2015 – Dortmund, Westfalenhalle, 20 Uhr

Tickets für Recklinghausen, Essen und Köln ab EUR 18,90 – Mönchengladbach und Dortmund ab EUR 23,00.

Hotline: 0209/1477999

Internet: www.imvorverkauf.de

sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Weitere Informationen unter http://www.showservice-international.de/der-kleine-horrorladen-little-shop-of-horrors.html

 

 

 


________________________________________________________________________________

Text- und Bildquelle/Bildrechte: ESMS GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.