Benjamin Piwko: „Gerüchte sind uns egal“

Benjamin Piwko: „Gerüchte sind uns egal“

„Let’s Dance“-Liebling Benjamin Piwko, 39, und seine Frau äußern sich erstmals zum Auf und Ab in ihrer Ehe. „Wir wollten für unsere Liebe kämpfen und es noch mal miteinander versuchen“, so der gehörlose Hamburger Kampfsportler und Schauspieler über die Zeit nach der Trennung von seiner amerikanischen Frau Veronica Miller, 37. Die beiden lernten sich 2011 über Facebook kennen, Piwko besuchte die damalige Profi-Bodybuilderin in den USA – beim gemeinsamen Training verliebten sie sich. 2015 war dann zunächst Schluss. Piwko: „Eine Trennung lässt viele Dinge viel klarer wirken. Manches nimmt man zu selbstverständlich. Erst wenn der Mensch, den man liebt, nicht mehr da ist, merkt man, wie sehr er einem fehlt.“ 2016 heiraten die beiden in Louisiana.

Während der Trennungsphase soll Benjamin Piwko mit einer deutschen Journalistin zusammen gewesen sein. Zudem kursiert das Gerücht, er sei der Vater des zweiten Kinds von Schauspielerin Felicitas Woll, das 2018 zur Welt kam. „Solche Gerüchte und Anschuldigungen sind uns egal“, so Piwko. „Jeder kann sagen, was er möchte. Wir wissen ja, was wahr ist, und ignorieren das.“

Mit Profi-Tanzpartnerin Isabel Edvardsson errang Piwko bei „Let’s Dance“ gerade den dritten Platz. Seine Frau arbeitet heute als Coach und Ernährungsberaterin.

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Gala, Bildrechte: Benjamin Piwko/Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.