Auch Lena Meyer Landrut beim ESC-Vorentscheid „Unser Lied für Israel“ dabei. Die Sendung wird mit Untertiteln, Audiodeskription und Gebärdensprache präsentiert

Auch Lena Meyer Landrut beim ESC-Vorentscheid „Unser Lied für Israel“ dabei. Die Sendung wird mit Untertiteln, Audiodeskription und Gebärdensprache präsentiert

Bühne frei für Lena: Die Gewinnerin des Eurovision Song Contests 2010 wird in der Show „Unser Lied für Israel“ einen Song ihres neuen Albums vorstellen. Gemeinsam mit Michael Schulte, Revolverheld und als Special Guest Udo Lindenberg gehört sie zu den Stars, die in den Voting-Phasen des deutschen ESC-Vorentscheids auftreten. In „Unser Lied für Israel“ entscheidet sich am Freitag, 22. Februar, wer Deutschland beim ESC 2019 vertritt – Aly Ryan, BB Thomaz, lilly among clouds, Linus Bruhn, Gregor Hägele, das Duo Sisters (Carlotta Truman und Laurita) oder Makeda. Moderatorinnen sind Barbara Schöneberger und Linda Zervakis, Peter Urban kommentiert. Das Erste, ONE und die Deutsche Welle übertragen ab 20.15 Uhr live aus Berlin.

Erstmals bietet der NDR auch den deutschen ESC-Vorentscheid für Menschen mit Hör- oder Sehbehinderung komplett barrierefrei an – mit Untertiteln, Audiodeskription und Gebärdensprache. Für die Live-Übertragung von „Unser Lied für Israel“ im Ersten und in ONE erstellt der NDR Untertitel und eine Hörfassung. Auf www.eurovision.de laufen die Hörfassung sowie die Fassung in Deutscher Gebärdensprache (DGS). Dabei präsentieren die Gebärden-Sprachdolmetscher auch die Songs sowie die Kommentare von Peter Urban.

Tickets für die Show zum Preis von 39 Euro gibt es unter www.tvtickets.de.

Produzent von „Unser Lied für Israel“ ist Matthias Alberti von Kimmig Entertainment. Die Sendung des NDR für Das Erste entsteht gemeinsam mit Lodge of Levity (Florian Wieder und Jens Bujar) sowie digame mobile. Regie führt Ladislaus Kiraly. Die Redaktion haben Florian Fehrenbach, Christoph Pellander und Thomas Schreiber.

Das Finale des Eurovision Song Contests ist am Sonnabend, 18. Mai, ab 21.00 Uhr live aus Tel Aviv im Ersten zu sehen. Um 20.15 Uhr startet der „Countdown von der Reeperbahn“.Mehr Informationen zum ESC und zum deutschen Vorentscheid, u. a. zu allen sieben Acts und zum Auswahlverfahren, unter www.eurovision.de

Sendetermin: Freitag, 22. Februar, 20.15 Uhr, im Ersten, in One und der Deutschen Welle.

 

 

Quelle: NDR, Bildrechte: Lena Meyer Landrut/Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.