Zahl des Tages: Bundesbürger macht lieber hierzulande Urlaub

Zahl des Tages: Bundesbürger macht lieber hierzulande Urlaub

Vertraute Sprache und Kultur, bekannte Regeln und Lebensweise: Urlaub in Deutschland zu machen, bedeutet für viele Entspannung pur. Man lebt sich sofort ein und muss sich nicht an eine völlig neue Umgebung gewöhnen. Kein Wunder, dass 33 Prozent der Bundesbürger Urlaub in Deutschland machen, weil es für sie sicher und verlässlich ist. Das zeigt eine aktuelle forsa-Umfrage (1) im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland. Ältere Befragte schätzen eine Reise im eigenen Land sogar noch mehr. Knapp jeder Zweite ab 60 Jahren (45 Prozent) entscheidet sich für einen Urlaub in Deutschland, weil er sich Sicherheit und Planbarkeit wünscht.

„Deutschland gilt als sicheres Reiseziel, dennoch sollte man daran denken, dass an jedem Ort der Welt im Urlaub etwas passieren kann, zum Beispiel ein Sturz während einer Radtour oder einer Bergwanderung“, sagt Bernd Kaiser, Versicherungsexperte von CosmosDirekt. Der anstehende Urlaub sei ein guter Anlass, die eigene Absicherung auf den Prüfstand zu stellen. „Eine private Unfallversicherung schützt alle, die im Urlaub gern aktiv sind. Sie kann im Ernstfall zumindest finanzielle Unterstützung leisten, wenn es durch einen Unfall zu bleibenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen kommt.“ Auch eine private Haftpflichtversicherung ist wichtig: Beschädigt man unbeabsichtigt fremde Sachen oder fügt anderen Personen versehentlich einen Schaden zu, tritt sie grundsätzlich ein.

(1) Repräsentative Trendumfrage „Sommerreisezeit 2018“ des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt. Im April und Mai 2018 wurden in Deutschland 1.510 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt.

 

 

 

 

 

Quelle: CosmosDirekt, Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.