Welches Körperteil wird beim Duschen häufig vergessen?

Welches Körperteil wird beim Duschen häufig vergessen?

Unabhängig davon, ob Sie morgens oder abends duschen, auch Sie gehören höchstwahrscheinlich zu den Menschen, die ein kleines Körperteil nicht säubern. Und genau in diesem haben Wissenschaftler erst vor einigen Jahren 1.458 Bakterien-Arten entdeckt, die bisher völlig unbekannt waren! Insgesamt fanden die Forscher während der Studie bei den 60 Teilnehmern sogar 2.368 verschiedene Bakterien. Ein weiterer Grund also bei der Dusche etwas bedachter vorzugehen.

Bakterien und Fussel

Tatsächlich vergessen wir beim Duschen häufig unseren Bauchnabel. Den kleinen unscheinbaren Punkt unseres Körpers sollten wir etwas mehr Beachtung schenken, denn neben Bakterien sammeln sich auch gerne Fussel im Bauchnabel. Georg Steinhauser, Wissenschaftler beim Atominstitut der Technischen Universität Wien, hat die Ursache für Bauchnabelfussel in einer dreijährigen Studie erforscht. Schuld ist die schuppige Struktur der Haare rund um den Nabel. Diese entreißen Fasern von Klamotten, die wir tragen und leiten diese in den Bauchnabel.

Die besten Tipps für die Reinigung

In der Regel reicht die Reinigung mit Wasser, einer milden Seife und den Händen. Trocknen Sie Ihren Bauchnabel anschließend gründlich ab. Abhängig von der Form können Sie auch ein Wattestäbchen benutzen. Neigt die Haut an Ihrem Bauchnabel dazu auszutrocknen, können Sie ihn nach der Reinigung noch mit etwas Kokosöl einreiben.

Medizinisch relevantes über den Bauchnabel

Medizinisch relevant wird der Bauchnabel daher bei Entzündungen, ausgelöst z. B. durch mangelnde Hygiene oder bei Nabelbrüchen (Hernie). Ein Nabelbruch macht einen Arztbesuch ratsam, da Bauchorgane sich im Nabelbruch einklemmen können. Während ein im Säuglingsalter bestehender Nabelbruch meist in den ersten Lebensjahren verwächst, verschwinden über das Pubertätsalter hinaus bestehende Nabelbrüche nicht mehr. Minimalinvasive Operationsverfahren verwenden im Rahmen einer laparoskopischen Einzelzugangchirurgie häufig den Bauchnabel, um Instrumente über einen Adapter in den Bauchraum des Patienten einzuführen. Zwar sind die kosmetischen Folgen dieses Eingriffes im Sinne des Patienten, allerdings dauern derartige Schlüsselloch-OPs länger und die Bewegungsfreiheit für die chirurgischen Instrumente ist eingeschränkt. Ob ein Eingriff durch den Bauchnabel erfolgt, hängt somit von der individuellen Einschätzung des Operateurs ab.

Der weibliche Bauchnabel als erotisches Symbol?

Der weibliche Bauchnabel gilt weithin als erotisches Symbol. So war es gemäß dem Hays Code in Hollywood-Produktionen bis Mitte der 1970er-Jahre nicht gestattet, den Bauchnabel von Schauspielerinnen zu zeigen. Bauchfreie Oberteile waren zwar grundsätzlich erlaubt, der Nabel musste dabei aber verborgen werden. So kam es, dass die Hauptdarstellerin der US-Serie Bezaubernde Jeannie, Barbara Eden, ihren Nabel stets durch ihr Outfit zu verdecken hatte.

 

 

 

 

Quelle. Freundin/Wikipedia, Archivbilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.