Vorzeitgeschichte(n) – Köln in schriftlosen Zeiten

Vorzeitgeschichte(n) – Köln in schriftlosen Zeiten

Neue Foyer-Ausstellung des Römisch-Germanischen Museums

Römisch Germanisches Museum Köln, RGM,

Römisch Germanisches Museum Köln, RGM,

In seiner neuen Foyer-Ausstellung zeigt das Römisch-Germanische Museum, Roncalliplatz 4, Köln-Innenstadt, ab 4. April 2017 bis zum Jahresende eine Auswahl größtenteils noch nie gezeigter Funde der eigenen Sammlung zur Kölner Vorzeit. Sie machen eindrücklich kaum bekannte Geschichte(n) aus schriftlosen Zeiten sichtbar und erfahrbar.

 

Die Temperatur steigt rapide, das Eis der Gletscher schmilzt, der Meeresspiegel hebt sich dramatisch – dies ist nicht nur eine tagesaktuelle Meldung der Medien, sondern auch eine Nachricht aus unserer Vorzeit: Vor mehr als 10.000 Jahren endet die letzte Eiszeit und eine Warmzeit beginnt (Holozän). Dieser Klimawandel forderte von den Menschen damals ein radikales Umdenken. Sie mussten sich an die entstehende waldreiche Landschaft mit einer veränderten Tierwelt anpassen und neue Überlebensstrategien entwickeln. Den damit verbundenen kulturellen Wandel – den Übergang von der Altsteinzeit (Paläolithikum) zur Mittelsteinzeit (Mesolithikum) – können Archäologen heute an den materiellen Spuren der damaligen Menschen ablesen, auch hier in Köln. Denn diese Stadt hat archäologisch mehr zu bieten als das reiche Erbe aus Neuzeit, Mittelalter und Römischer Epoche. Ihre Geschichte beginnt schon lange zuvor.

 

‚Leben am Fluss‘ ist seit der mittleren Steinzeit sozusagen das Motto für Jäger und Sammler, für die ersten Ackerbauern und Viehzüchter, für die Siedler der Bronze- und Eisenzeit im Rheinland. Beiderseits des ungezähmten mächtigen Stromes nutzen Menschen verschiedener vorgeschichtlicher Kulturen die vielfältigen günstigen Siedlungsmöglichkeiten im Kölner Raum.

 

Das Museum ist täglich außer montags von 10 bis 17 Uhr geöffnet, am ersten Donnerstag im Monat von 10 bis 22 Uhr. Der Eintritt kostet 6,50 Euro, ermäßigt 3,50 Euro. Führungen sind beim Museumsdienst Köln www.museenkoeln.de/museumsdienst; E-mail service.museumsdienst@stadt-koeln.de, buchbar. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.museenkoeln.de/rgm.

 

 

Text- und Bildquelle: Stadt Köln, Bildrechte: Römisch Germanisches Museum Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.