Verona Pooth über Kritik an ihren Erziehungsmethoden: „Ich bin eine liebevolle Mutter“

Verona Pooth über Kritik an ihren Erziehungsmethoden: „Ich bin eine liebevolle Mutter“

Den Kleinen mit der Katzenleine anketten, beide Kinder mit Luxus überhäufen – für ihre Methoden der Kindererziehung wird Verona Pooth (49) oft kritisiert. Doch das perlt an ihr ab. Im Interview mit Neue Post  stellt sie klar: „Ich bin eine liebevolle Mutter!“ „Ich liebe die Zwerge über alles. Und wenn Sie Kindern Liebe geben und eine klare Richtung, danken diese Ihnen dies auf ewig. Davon bin ich überzeugt“, sagt die Werbe-Ikone. Neben Liebe, so Verona, sei Konsequenz am wichtigsten: „Bei mir gibt es bei Vereinbarungen keinen Zentimeter Abweichung.“

„Da werden Sie geholfen!“ So wurde Verona populär.

Dennoch verwöhne sie San Diego (14) und Rocco (6) natürlich auch mal: „So lange es im Rahmen bleibt und passt. Aber alles alters- und kindgerecht. Bei mir ist Zähneputzen ein Muss, Süßigkeiten und Fast Food – San Diego liebt Fast Food – nur in Maßen erlaubt!“ Verona Pooth ist eine Werbeikone, denn ihr schnell gewachsener Bekanntheitsgrad verhalf ihr zu etlichen Werbeverträgen. Für die Telefonauskunft von Telegate machte sie den Werbespruch „Da werden Sie geholfen!“ populär, für die Spinatwerbung der Firma Iglo den Slogan „Wann macht er denn endlich ‚Blubb‘?“. Zusammen mit Peter Ustinov warb sie für die Weltausstellung Expo 2000 in Hannover, als die Besucher ausblieben. Zwischen 2001 und 2003 war Verona Pooth das Gesicht der Werbekampagne für Schauma-Haarpflegeprodukte.

 

 

 

 

Quelle: Neue Post/Wikipedia, Bildquelle: Image.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.