Thomas Ohrner: „Ich konnte mich nie verstecken“

Thomas Ohrner: „Ich konnte mich nie verstecken“

Das ansteckende Lachen des kleinen Tommi hat sich der 51-jährige Thomas bewahrt. Ansonsten hat sich im Leben von Thomas Ohrner, der damals den Timm Thaler in der gleichnamigen Fernsehserie spielte, viel verändert. Der Schauspieler, Moderator und Sänger spricht in einem Interview über die Erinnerungen an seine Zeit auf dem Fernsehschirm, wichtige Lebensentscheidungen und die Liebe.

 

Seine Zeit als Fernsehstar prägt sein Leben bis heute: „Wenn man mit 14 vor 20 Millionen Menschen spielt, prägt das. Ich konnte mich nie verstecken, im positiven Sinn. Es hat mich offener und locker gemacht.“ Bereits mit acht Monaten stand Ohrner das erste Mal vor einer Kamera. Nach seinen größten Erfolgen in den 70er-Jahren orientierte er sich beruflich in eine andere Richtung: „Ich bekam ein Angebot vom Radio und entdecke völlig neue Sphären. Mein Glück. Als Moderator kann ich inhaltlich ganz anders eingreifen. Und ich kam nicht in die Verlegenheit, mein Image verwalten zu müssen.“

 

Ohne seinen Job als Radio-Moderator hätte er auch seine Frau Marion nie auf dem Büroflur kennengelernt: „Ich war ein unbeschriebenes Blatt für sie, weil sie in den 1970ern in Saudi-Arabien gelebt und die Serie nie gesehen hatte. War sicher nicht verkehrt.“ Heute, 21 Jahre später, lebt das Paar mit drei Kindern bei München.

 

Seit kurzem moderiert Ohrner die Neuauflage von dem Retro-Klassiker „Herzblatt“. Was die Herzblatt-Stimme Susi über seine Frau Marion sagen würde, weiß der 51-Jährige deshalb genau: „Sie kann viele Dinge auf einmal machen, ist neugierig und tolerant – vor allem, was meine Fehler betrifft.“

 

 

 

Quelle: MyWay, Bildrechte: Bayern1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.