Sanierung des Gürtels in Klettenberg und Zollstock

Sanierung des Gürtels in Klettenberg und Zollstock

Nächste Bauphase vom 6. bis 17. August mit teilweiser Vollsperrung

Die Sanierung des Klettenberggürtels in Köln-Klettenberg sowie eines Abschnitts des anschließenden Zollstockgürtels geht weiter voran. Nachdem Mitte Juli mit den Arbeiten zwischen Petersbergstraße und Luxemburger Straße begonnen wurde, startet am kommenden Montag, 6. August 2018, die Sanierung des Gürtels im Bereich der Kreuzung Rhöndorfer Straße sowie im Eisenbahntunnel Zollstockgürtel.

Mit der Straßensanierung ist auch eine Veränderung der Verkehrsführung im Tunnel verbunden. Für den Radverkehr wird künftig ein Radschutzstreifen auf der Fahrbahn zur Verfügung stehen. Durch die Verlegung des Radverkehrs auf die Straße wird der Gehweg breiter und damit komfortabler und sicherer zu nutzen sein.

Die Arbeiten finden zwischen 6. und 17. August 2018 statt. Während der Arbeiten müssen sowohl auf dem Klettenberggürtel als auch auf der Rhöndorfer Straße einzelne Fahrspuren gesperrt werden. Alle Fahrbeziehungen bleiben grundsätzlich aufrechterhalten, eine provisorische Ampelanlage regelt den Verkehr.

Während der Sanierung von Fahrbahn und Gehwegen im Eisenbahntunnel auf dem Zollstockgürtel muss der Tunnel für den motorisierten Individualverkehr komplett gesperrt werden. Um die Arbeiten durchgehend erledigen zu können und damit die Einschränkungen möglichst gering zu halten, erfolgt die Sanierung am Wochenende von Freitag, 17. August 2018, 9 Uhr, bis Montag, 20. August 2018, 5 Uhr. Fußgänger, Radfahrer und die Linienbusse können den Tunnel auch während der Sperrung durchqueren. Für Autofahrer werden in beiden Fahrtrichtungen Umleitungen über den Gottesweg eingerichtet.

 

 

 

 

Quelle: Stadt Köln, Bildrechte: KNJ/Martina Uckermann/Archiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.