Rikschas für Senioren – 100.000 Euro stehen für neue Räder bereit

Rikschas für Senioren – 100.000 Euro stehen für neue Räder bereit

Der Ausschuss für Soziales und Senioren wird in seiner Sitzung am heutigen Donnerstag, 14. Juni 2018, über das Projekt „Radeln ohne Alter“ beraten. Der Rat hat für das Jahr 2018 einmalig 100.000 Euro zur Verfügung gestellt mit dem Auftrag, das Angebot „Radeln ohne Alter“ für Senioren in Zusammenarbeit mit Kölner Senioreneinrichtungen in Ergänzung zu bereits bestehenden Angeboten umzusetzen.

„Radeln ohne Alter“ ist eine in Dänemark von Ole Kassow gegründete, weltweit wachsende Initiative. Sie ermöglicht älteren Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, die Natur, Kultur sowie neue und bekannte Orte zu „erfahren“. Die Fahrten wirken sich positiv auf Wohlbefinden und Gesundheit aus. Erste positive Erfahrungen konnten mit zwei bei den Sozial-Betrieben Köln (SBK) schon vorhandenen Rikschas gemacht werden. Die Seniorinnen und Senioren nehmen dieses neue Angebot sehr gerne in Anspruch.

Mit dem zur Verfügung stehenden Betrag können neun Rikschas angeschafft werden, mit denen nun auch andere stationäre Senioreneinrichtungen ihren Bewohnerinnen und Bewohnern das Angebot von Ausflugsfahrten mit einer Rikscha ermöglichen können. Das Angebot richtet sich ausschließlich an die jeweiligen Heimbewohnerinnen und Heimbewohner. Es ist kostenfrei.

 

 

Quelle: Stadt Köln, Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.