POLDI, wir brauchen dich! DFB-Elf vermasselt WM-Start in Moskau. Könnte Poldi die Rettung sein?

POLDI, wir brauchen dich! DFB-Elf vermasselt WM-Start in Moskau. Könnte Poldi die Rettung sein?

Was für ein Fehlstart! Eine schwache deutsche Nationalmannschaft ist mit einer überraschenden Niederlage in die WM-Endrunde in Russland gestartet. Der Weltmeister unterliegt im ersten Spiel Mexiko mit 0:1 (0:0) und steht nun vor den weiteren Spielen in der Gruppe F unter großem Druck. Vor 78 011 Zuschauern im Stadion Luschniki in Moskau erzielt Hirving Lozano in der 35. Minute nach einer Reihe von Fehlern in der deutschen Abwehr den Siegtreffer für die Mexikaner. Chancen hatte das deutsche Team genug, aber nicht genutzt. Fast lustlos dribbelten sie über das Fußballfeld und überließen den Mexikanern somit den Sieg. Auch ein eingewechselter Reus sowie Gomez konnten das Ruder nicht mehr rumreißen, auch wenn mit ihnen zumindest die Motivation stieg und unzählige Torchancen geboten wurden. Fraglich auch, warum Löw die beiden Topspieler erst so spät einsetzte?

Lukas Podolski/Instagram

Rettet Poldi die Nationalmannschaft?

Zur Option steht noch Poldi – der Weltmeister der Herzen! 2014 krönte der gebürtige Pole mit dem deutschen Team seine Sportlerkarriere mit dem WM-Titel, dieses Mal läuft er erstmals seit 2004 nicht mehr über den Rasen. Seinen DFB-Kollegen gewährt er offenbar trotzdem tatkräftige Unterstützung, wie sein neuester Instagram-Schnappschuss andeutet. Ein Foto auf Instagram zeigt den Fußballer beim Training mit einer Langhantel, untertitelt von Poldi mit folgendem Satz: „Ich mache mich bereit!“ Fliegt er etwa nach Russland und versucht zu retten, was zu retten ist?

Alles nur ein Scherz?

Nein, das macht er natürlich nicht, auch wenn sich seine Community nichts sehnlicher wünschen würde. „Schade, dass du nicht mehr dabei bist“, meinte ein Follower und es folgten noch viele Kommentare, die zeigen, wie sehr man Poldi vermisst. Aber der Kölner Fußballstar hat sich wohl einen Scherz erlaubt. Wir werden Poldi nicht in Russland sehen – wie schade!

So geht’s weiter.

Der WM-Weg: Mexiko ist nur der Auftakt. Am kommenden Samstag geht es in Sotschi am Schwarzen Meer gegen Schweden weiter. Das letzte Spiel in Gruppe F bestreitet Weltmeister Deutschland am 27. Juni in Kasan gegen Südkorea. Als Gruppensieger würde am 3. Juli das Achtelfinale in St. Petersburg gegen den Zweiten der Gruppe E folgen: Schweiz, Costa Rica, Serbien – oder Rekord-Weltmeister Brasilien.

 

 

 

 

 

Text – und Bildquelle: Lukas Podolski

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.