Mode-Designer Tommy Hilfiger: „Wenn ich mich inspirieren lassen will, schau ich mich bei Instagram um.“

Mode-Designer Tommy Hilfiger: „Wenn ich mich inspirieren lassen will, schau ich mich bei Instagram um.“

Der US-amerikanische Modedesigner Tommy Hilfiger nutzt das Internet als Quelle für neue Ideen, vor allem die Plattform Instagram. „Wenn ich da nichts mehr finde, gibt’s immer noch Pinterest“, sagt er im Gespräch mit dem Magazin. „Nur wenn Sie eine neue Muse suchen, dann blättern Sie am besten in einem Modemagazin!“

 

Wir sind momentan sehr leger gekleidet, bald wird der Stil strenger werden.

Der 66-Jährige spricht zudem über die Vorteile von Uniformen im Beruf, den Preis für einen guten Anzug und wie sich die Moden in den nächsten Jahren verändern werden: „Modetrends kommen und gehen in Zyklen. Wir sind momentan sehr leger gekleidet, bald wird der Stil strenger werden, um gegen Ende des Zyklus zum Legeren zurückzukehren“, so Hilfiger, der 1971 im Bundesstaat New York geboren wurde. „In der Mode kommt alles zurück, also behalten Sie Ihre alten Sachen ruhig.“  2005 verkaufte Tommy Hilfiger sein Unternehmen für 1,6 Milliarden Dollar an das Investmentunternehmen Apax Partners. 2008 erhielt er den Bambi in der Kategorie Mode. Derzeit ist Hilfiger Director des Unternehmens (seit 1992), Ehrenvorsitzender des Verwaltungsrats (seit 1994) und Chef-Designer. Im März 2010 wurde der US-amerikanische Modekonzern von Phillips-Van Heusen für umgerechnet 2,2 Milliarden Euro übernommen.

 

 

 

Quelle: Neon/Wikipedia, Bildquelle: Wikipedia/Fotocredit: Saloca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.