Metallica mit Doppelplatin für „Hardwired…To Self-Destruct“ ausgezeichnet

Metallica mit Doppelplatin für „Hardwired…To Self-Destruct“ ausgezeichnet

Umjubelter Tourstart in Köln

 

Zwei spektakuläre Live-Shows, die keine Fan-Wünsche offen ließen, ein exklusiver Pop-Up Store in Köln und schließlich Doppelplatin für das aktuelle Album „Hardwired… To Self-Destruct“ – Metallica feierten einen rundum perfekten Deutschland-Tourauftakt!

 

Die Rock-Ikonen hatten Ende 2016 ihr Album „Hardwired… To Self-Destruct“ veröffentlicht und direkt Platz 1 der Offiziellen Deutschen Albumcharts erobert. Zudem erreichte „Hardwired… To Self-Destruct“ bei uns Doppelplatin. Die Auszeichnung konnten James Hetfield, Lars Ulrich, Kirk Hammett und Robert Trujillo nun auch persönlich entgegennehmen und feierten im Anschluss mit ihren Fans das zweite Konzert in der LANXESS arena.

 

„Hardwired… To Self-Destruct“ ist Metallicas achtes Nummer-eins-Album und bescherte ihnen hierzulande auch einen höchst erfolgreichen Start: 2016 wurde bis dato kein anderes Album in Deutschland in der ersten Woche nach Veröffentlichung so oft verkauft wie „Hardwired… To Self-Destruct“. Weltweit schoss das Album an die Spitze der Charts, in 59 Ländern auf Platz 1 der iTunes-Charts. Auch die Kritiker feierten das neue Werk der Ikonen: Sueddeutsche.de schrieb „Vier Monster zwischen Metal und Mainstream. (…) Jetzt hat die Band ihr bestes Album seit mehr als 20 Jahren veröffentlicht.“ und Laut.de fasste zusammen: „Wir sind Metallica. Wir sind hier, wir sind laut, wir gehen nicht weg.“ während der STERN jubelte: „Das Album beweist, warum die Band so einzigartig ist.“

 

Die Metallica Deutschland-Tour geht 2018 weiter – es stehen noch sechs weitere Shows auf dem Programm:

 

METALLICA live

16.02.2018 Mannheim, SAP Arena

29.03.2018 Hamburg, Barclaycard Arena

07.04.2018 Stuttgart, Schleyerhalle

09.04.2018 Stuttgart, Schleyerhalle

26.04.2018 München, Olympiahalle

30.04.2018 Leipzig, Leipzig Arena

 

 

Text- und Bildquelle: Universal International Division, Bildrechte/Fotograf: Universal International Division/Universal Music

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.