Martina meets…..Tommy und Werner Krappweis

Martina meets…..Tommy und Werner Krappweis

Bekannt ist er, der Tommy Krappweis. Vor allem natürlich durch „Bernd, das Brot“, aber das ist ja nicht alles, was Drehbuchautor, Regisseur, Musiker, Schauspieler und nun auch Buchautor Tommy Krappweis zu bieten hat. Sein neuestes Projekt ist sein Buch „Im Vorzelt zur Hölle“ in dem er eindrucksvoll und sehr humorvoll seine Erlebnisse mit Papa Werner Krappweis auf Papier gebracht. Tommy Krappweis hat seinem Unmut über die damaligen Campingtouren seiner Eltern, die er natürlich begleiten musste, auf sehr witzige Weise Luft gemacht. Im Moment befindet sich Tommy Krappweis zusammen mit seinem Vater Werner auf Promotour für sein Buch und beide standen uns für ein Interview in Köln zur Verfügung. Danach ging es gleich weiter zum WDR.




Interview

Gruß

4 comments

  • Herrlich.Danke für das Interview. Das gefällt mir viel besser als die wo der Tommy nicht so zu Wort kommt. Das ist ja wie eine eigene Sendung. Ich hab mich so weggelacht. Einfach wunderbar. Und der Papa ist so fesch. An der Verlosung kann ich jetzt nicht mehr teilnehmen, weil ich hab das Buch ja schon. Schöne Grüße aus dem Allgäu. Eure Anna

    Reply
  • Sehr schönes Interview. Hab das Buch noch nicht, aber ich hoffe, ich gewinne es. Bin schon lange ein Fan von Tommy. Find den richtig klasse. Nora

    Reply
  • Ich will auch ein Buch handsigniert!!!!!!!! Wirklich schönes Interview. Ich hab echt Tränen gelacht. KLASSE.

    Reply
  • Ich bin Bernd, aber kein Brot…hö hö hö. Klar will ich das Buch und dann auch noch handsigniert. Klasse Interview. Sehr lustig. Aber ihr kennt euch doch schon alle bestimmt länger. Sah aus wie nachmittags bei Martina, Tommy und Werner. Fehlen nur noch die Kaffeetassen. Warum fällt so was nicht mal den großen TV Machern ein? Nichts gestellt. Finde ich gut. Nun hoffe ich mal dass ich gewinne.

    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>