Malediven – Wo das Besondere ganz normal ist

Malediven – Wo das Besondere ganz normal ist

Sie sind nur wenige hundert Meter im Durchmesser, die kleinen Inseln. Und deshalb ideal für einen entspannten, romantischen Urlaub. Nach dem Prinzip „eine Insel – ein Resort“ gibt es hier keinen Massentourismus. Und keine Autos. Nur Erholung. Pur. Weiße Strände wie aus Puderzucker und Tauchgründe, die zu den besten der Welt zählen.

37b9830b-a3c9-4d94-8b03-b72a8b865289

Doch nicht nur die Unterwasserwelt zieht Erholungs-suchende aus aller Welt an. 150 Resorts unterschied-lichster Kategorien bis zum 6-Sterne-Resort verwöhnen ihre Gäste nach allen Regeln der Kunst. Gestresste Manager reisen mit Laptop und Handy an, doch bleiben die Utensilien der immer auf Empfang eingestellten Burnout-Kandidaten meist ungeachtet im Koffer. „No News, no shoes“ ist das Credo der Luxusherbergen, wo Lässigkeit und Luxus mit einer unglaublichen Detailliebe täglich aufs Neue zelebriert werden. Viele Resorts sind so geschickt in die Landschaft der Insel integriert, dass man selbst bei Vollauslastung kaum anderen Gästen begegnet. Als sein man der einzige Gast. Und so ist auch der Service. Jeder Wunsch wird von den Lippen abgelesen. Und weil so manche Gäste eine lange Wunschliste haben, gibt es in einigen Resorts den persönlichen „Mr. Friday“. Wie bei Robinson Crusoe ist er stets zur Stelle und organisiert den Himmel auf Erden.

6b2402b9-59e9-4744-9168-620f71570f3a

Damit sich die verwöhnten Gäste auch wie im Himmel fühlen, haben sich die Architekten der Resorts einiges einfallen lassen. Die Refugien mit ihren Beach- und Overwater-Villen sind mal modern, mal landestypisch oder naturverbunden a la Crusoe ausgestattet. So verschieden sie auch sind, das Nonplusultra an Luxus haben sie alle gemeinsam. Doch bei 150 Resorts ist die Wahl nicht einfach. In seinem neuen „Coffe Table Book“ INDIAN OCEAN stellt Herausgeber und Weltenbummler Stefan Loiperdinger die ungewöhnlichsten Inseln und Resorts vor. Von den Malediven über die Seychellen, Mauritius bis hin zu La Réunion, Sansibar und Madagaskar. Auf diversen Reisen zum Indischen Ozean persönlich recherchiert mit brillianten Fotos und interessanten informationen.

1e8bee63-a93f-42b2-b28c-e3ce95a318ff

Ein perfektes Geschenk für anspruchsvolle Traveller. Oder für sich selbst.

 

Das Buch:

 

46 Resorts und Hotels, jedes detailliert über mehrere Seiten präsentiert sowie beeindruckende Fotos und Informationen über

die Inseln. Kein Hotel hat für die Veröffentlichung bezahlt. 480 Seiten, 30 x 28 x 4 cm, 58 € 2-sprachig deutsch und englisch

 

Erscheinungstag: 26. Oktober 2017, erhältlich über www.indianocean.de

 

 

Text – und Bildquelle: travelpublishing.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.