Lebensglück Wald Anregend, ausgleichend, heilend, so wirkt der Bayerische Wald

Lebensglück Wald Anregend, ausgleichend, heilend, so wirkt der Bayerische Wald

Aktiv sein, gesund sein, im Wald sein. Besonders intensiv erspürt man Waldluft, Waldwasser, Flora und Fauna im Bayerischen Wald. Warum? Das Grüne Dach Europas, wie der Bayerische Wald auch genannt wird, ist ein großartiges Waldmeer: Man spürt die Kraft des Waldes mit allen Sinnen, man kann darin wandern, darin waldbaden oder seine Sinne einfach nur für die Schönheit der Natur sensibilisieren.

Anregung der Sinne

Ob man geführt oder allein unterwegs ist, der Wald lässt sich im Bayerischen Wald hervorragend entdecken. Mächtigen Fichten oder gefallene Baumriesen, sattgrünes Moos oder moorig-karge Waldinseln, die Vielfalt des Waldes ist unermesslich. So findet jeder den Platz, den er gerade braucht: Einsame Stellen zum Innehalten, aussichtsreiche Gipfel zum Staunen oder belebte Berghütten für gesellige Pausen.

So kann man bei einer Waldkur in der Dreisesselregion Ausgleich finden oder bei einem Wochenende im Wildniscamp des Nationalparks auf Natur-Entdeckungsreise gehen. Einfach nur tief Luft holen – dafür gibt es 20 Luftkurorte, die für ihre reine, sauerstoffreiche Luft diesen Titel erhalten haben. Atmen Sie tief ein. Das gilt auch für den Goldsteig. Der geschichtsträchtige Qualitätswanderweg führt auf Steigen und Pfaden quer durch den Bayerischen Wald. Harzige Luft für die Nase, viel entspannendes Grün für die Augen und Heidelbeeren zum Naschen am Wegesrand. Der Goldsteig ist ein Fest für die Sinne – und das fast endlos, denn er ist auf seiner Hauptroute 660 Kilometer lang, zusammen mit Alternativrouten und Verbindungswegen umfasst das Wegenetz über 2000 Kilometer lang und Dank einer neuen Parallele in Tschechien ist man neuerlich sogar grenzenlos unterwegs.

Auszeit und Stille

Wanderseminare, Waldbaden oder meditierend ein Waldmandala legen. Die Kraft des Waldes geht durch und durch, sie entschleunigt und gibt innere Ruhe. Körper, Geist und Seele werden wieder verbunden, gestern und morgen weichen dem Hier und Jetzt. http://www.waldkurort.de/ 

Reines Wasser und Gewissen

Das weiche Wasser des Bayerischen Waldes schmeichelt der Haut und macht die Haare weich und geschmeidig. Das heimische Trinkwasser des Bayerischen Waldes hat eine ganz besondere Qualität. Die Höhenlagen des Bayerischen Waldes genießen als Trinkwassereinzugsgebiete besonderen Schutz und sind gerade deshalb so bedeutsam für den Erholungswert für den Menschen. Überhaupt achtet man im Bayerischen Wald auf ein Gleichgewicht aus naturbelassenen und kultivierten Flächen. Viele Betriebe haben sich der Regionalität und der Nachhaltigkeit verschrieben, so beispielsweise die Nationalparkpartner-Betriebe. https://www.nationalpark-partner.com/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.