Kölner Indienwoche vom 23. Juni bis 2. Juli 2017

Kölner Indienwoche vom 23. Juni bis 2. Juli 2017

Veranstaltungen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur

 

Zum neunten Mal in Folge findet vom 23. Juni bis 2. Juli 2017 die Kölner Indienwoche statt. Sie wird sich intensiv mit den bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und Indien auseinandersetzen. Vorträge und Diskussionen beleuchten soziale und wirtschaftliche Besonderheiten des Wachstumsmarktes, kulturelle Veranstaltungen runden das Programm ab. Zu dem vielfältigen Programm gehören Vortrags- und Filmabende, Podiumsdiskussionen, verschiedene Workshops für Yoga oder Tänze, Konzerte, Lesungen und ein Angebot für Kinder.

 

Am Freitag, 23. Juni 2017, wird die Kölner Indienwoche im Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt feierlich eröffnet. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein bunter Basar mit Informations- und Verkaufsständen, landestypischen Speisen, Live-Musik sowie klassischen und modernen Tänzen. Das Kulturprogramm hat die Deutsch-Indische Gesellschaft e.V. Köln/Bonn unter Mitwirkung verschiedener Kulturvereine zusammengestellt.

 

Am Montag, 26. Juni 2017, laden das Generalkonsulat der Republik Indien Frankfurt am Main, der Industrieverband Confederation of Indian Industry, die Kanzlei Osborne Clarke und das Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Köln Vertreterinnen und Vertreter der indisch-deutschen Wirtschaftscommunity zur Wirtschaftskonferenz „The Era of Digitalization – Opportunities for Indo-German Collaboration“ ein. Hochkarätige Redner beleuchten die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung in verschiedenen Themenbereichen.

 

Am Dienstag, 27. Juni 2017, folgt der India Day 2017, das Unternehmerforum für Mittelständler, die sich für den indischen Markt interessieren. In Diskussionsrunden und Vorträgen stellen Experten Perspektiven des Indiengeschäfts dar.

 

Die Gesamtkoordinatoren der Kölner Indienwoche – die Deutsch-Indische Gesellschaft e.V. Köln/Bonn, das Generalkonsulat der Republik Indien Frankfurt am Main, die Kanzlei Osborne Clarke, das Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Köln und die Universität zu Köln – laden dazu ein, den Subkontinent während einer Vielzahl hochklassiger Veranstaltungen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur zu entdecken. Das vollständige Programm steht im Internet unter www.india.uni-koeln.de. Programmhefte liegen im Bürgerbüro, Laurenzplatz 4, Köln-Innenstadt, und im Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt, Cäcilienstraße 29-33 (Nähe Neumarkt), Köln-Innenstadt, aus.

 

 

 

Quelle: Stadt Köln, Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.