Kate Winslet über Leonardo DiCaprio: „Es war ein großes Glück, jemanden zu haben, der das gleiche durchmacht.“

Kate Winslet über Leonardo DiCaprio: „Es war ein großes Glück, jemanden zu haben, der das gleiche durchmacht.“

Kate Winslet (42) und Leonardo DiCaprio  (43) waren vor genau 20 Jahren in „Titanic“ als Jack und Rose das größte Leinwand-Liebespaar seiner Zeit. Im wahren Leben sind die beiden Schauspieler seit dieser Zeit nicht nur gute, sondern die besten Freunde: „Unser beider Leben hat sich damals durch den plötzlichen Ruhm völlig geändert. Es war ein Schock. Es ist für andere Menschen schwer zu begreifen, was das bedeutet. Ich war 22 und er 23, und wir hätten total abheben und völlig verrückt werden können“, erzählt Kate Winslet.

Leonardo Di Caprio sei ihr „wirklich, wirklich, wirklich“ bester Freund.

Dass es nicht so gekommen sei, liege daran, dass sie sich gegenseitig hatten: „Wir haben uns in dieser sehr speziellen Zeit gegenseitig darin unterstützt, weiter hart zu arbeiten, hoffentlich noch besser als Schauspieler zu werden und ein guter Mensch zu bleiben. Es war ein großes Glück, jemanden zu haben, der das gleiche durchmacht.“ Seitdem sei Leonardo Di Caprio ihr „wirklich, wirklich, wirklich“ bester Freund.

 

Es macht mich unglücklich, auf Dauer in einem anderen Land zu leben.

Kate Winslet lebt mit ihrem dritten Mann Ned Rocknroll, drei Kindern und 13 Hühnern in einem Dort in Sussex. Sie sei glücklich, nach Jahren in den USA wieder in England zu leben: „Es macht mich unglücklich, auf Dauer in einem anderen Land zu leben.“ Sie wolle bei ihren Geschwistern, Neffen und Nichten in England sein, speziell nach dem Tod ihrer Mutter in diesem Jahr, was die Familie nochmal habe zusammenrücken lassen: „Das hat mir nochmal gezeigt, wie wichtig mir das ist.“ Außerdem sei sie eben „sehr englisch“.

 

 

 

 

 

Quelle: BRIGITTE (Artikel in der neusten Ausgabe erhältlich), Bildquelle: Image.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.