Jupiter Award 2018 – hier alle Preisträger

Jupiter Award 2018 – hier alle Preisträger

Emilia Schüle, Elyas M´Barek, Alice Dwyer, Quirin Berg, Sonja Gerhardt, Bora Dagtekin – sie alle kamen am Mittwochabend zur Jupiter-Verleihung in Berlin. Seit bald 40 Jahren veranstalten die Medienmarken Cinema und TV Spielfilm Deutschlands größten Publikumsfilmpreis. Seit jeher zeichnet sich der Jupiter Award durch seine intime, fast familiäre Atmosphäre aus – in diesem Jahr ganz besonders, denn die Preisträger nahmen ihre Trophäen im Rahmen eines Private Dinner entgegen.

Auf Einladung der Chefredakteure Lutz Carstens und Philipp Schulze kam unter anderem der komplette Cast von „Fack Ju Göhte“ ins Grand Hyatt in Berlin. Außerdem Natalie Scharf, Produzentin von „Honigfrauen: Urlaub im Paradies“ und der Regisseur Ben Verbong. Quirin Berg nahm die begehrte Trophäe für die TV-Serie „4 Blocks“ entgegen. Insgesamt nahmen rund 50 Gäste an der exklusiven Verleihung teil.

Elyas M´Barek, der als erster Preisträger des Abends ausgezeichnet wurde, beschrieb die Einzigartigkeit des Jupiter Award. Er nahm seinen Preis entgegen, sah sich im Publikum um und stellte fest: „Das ist ja fast wie bei mir zu Hause im Wohnzimmer. Ich sehe nur Freunde, nur Familie.“ In diesem Jahr gaben Film- und Serienfans 430.000 Stimmen für ihre Lieblinge in Kino und TV ab. Mit dem Publikumsfilmpreis werden jedes Jahr die besten Filme, Serien und Stars aus Kino und TV ausgezeichnet. Die diesjährigen Preisträger sind Emilia Schüle für ihre Rolle im Film „Jugend ohne Gott“ und Elyas M’Barek als Zeki Müller in „Fack Ju Göhte 3“ – beide gewinnen den Jupiter Award in der Kategorie „Beste Darsteller National“. Zum „Besten Film National“ wählten die Zuschauer „Fack Ju Göhte 3“, zum „Besten TV-Film“ kürten sie „Honigfrauen: Urlaub im Paradies“. Anke Engelke („Tödliche Geheimnisse – Jagd in Kapstadt“) und Louis Hofmann („Dark“) wurden mit dem Jupiter Award in der Kategorie „Beste TV-Darsteller National“ geehrt. Die „Beste TV-Serie National“ ist aus Sicht der Zuschauer „4 Blocks“. International überzeugten die Darsteller Gal Gadot als „Wonder Woman“ und Dwayne Johnson in „Baywatch“. Zwei weitere Trophäen vergaben die Zuschauer außerdem für den Kriegsfilm „Dunkirk“ und die TV-Serie „Scream Queens“.

Zu den Preisträgern der vergangenen Jahre gehören unter anderem Karoline Herfurth, Matthias Schweighöfer, Jella Haase, Florian David Fitz, Wotan Wilke Möhring, Devid Striesow, Simon Verhoeven, Reese Witherspoon, Denzel Washington, Christoph Waltz und Sandra Bullock.

 

 

 

 

Text – und Bildquelle: Hubert Burda Media

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.