Jazz-Highlight in Köln: Die Nighthawks kommen in den Stadtgarten

Jazz-Highlight in Köln: Die Nighthawks kommen in den Stadtgarten

Die Nighthawks sind zurück. „Rio Bravo“ heißt ihr sechstes Studioalbum, das bei Erscheinen sogar vor Miles Davis auf Platz 5 in die Jazz-Charts einstieg. Der Titel „Rio Bravo“ weckt intensive Assoziationen. Die Musik erfüllt alle Erwartungen. Dal Martino und Reiner Winterschladen lassen atmosphärische Bilderwelten im Kopf der Zuhörer entstehen, liefern den Soundtrack zu fesselndem Kopfkino. Musik im Cinemascope-Format. Nicht zufällig begann die Geschichte der Nighthawks für die beiden Mitglieder der Kölner Formation Trance Groove Mitte der 1990er Jahre mit dem Auftrag zu einer Filmmusik. Treffsicher benannte man sich nach Edward Hoppers wohl bekanntestem Bild. Dessen nächtliche Szene mit ihren starken Lichteffekten und Motiven wie urbaner Einsamkeit spiegelt sich auch in den Stimmungs- und Gefühlsebenen, welche die Nighthawks mit ihrer Fusion aus Ambient, Dub, Pop und Jazz erzeugen.

________________________________________________________________________________

Personelle Veränderungen wie der neue, wunderbar integrierte Gitarrist Jörg Lehnardt und die Reduzierung der Tourbesetzung zum Quintett schufen ein ideales Klima für die Entstehung der aktuellen Songs. „Irgendwie wurde alles lockerer, windschnittiger, leichter und positiver. Dieses Gefühl wollten wir auf dem neuen Album haben. Anders als beim Vorgänger „Today“, der stark durch Gastmusiker wie Dominic Miller, Anna Maria Jopek und Emilia Istvan geprägt war, gingen wir die Sache diesmal aus unserer kleinen Keimzelle heraus an.“, erklärt Bassist, Gitarrist und Produzent Dal Martino. „Es gab, ähnlich wie bei unseren ersten Alben „Citizen Wayne“ und „Metro Bar“, anfangs nur einen kleinen Beat, ein paar Gitarrenakkorde und Bassläufe von mir und Reiners Trompete. Erst nach und nach haben wir die Demos mit den Drums und Percussions von Thomas Alkier und Jürgen Dahmen, der Hammondorgel sowie den Gitarren von Markus Wienstroer und Jörg Lehnardt aufgemischt.“ Auf Gesangsgäste wurde diesmal verzichtet. „Wir haben uns immer als Instrumentalband verstanden. Die Trompete ist unsere Stimme. Wenn wir, wie bei „Rio Bravo“, mal wieder unter uns sind, entsteht Instrumentalmusik. Und, wie früher auch, mal ein Stück mit meiner Stimme.“ Gemeint ist „A California“, das sanft groovend mit Dal Martino sowie den Kölner Backgroundsängerinnen Nin und Little Hill das neue Album beendet.

 

Nighthawks

Termin:                1. Februar 2015

Ort:                       Stadtgarten

Beginn:                 21.00 Uhr

LIVE Besetzung:

Reiner Winterschladen – Tpt., Flügelhorn, Dal Martino –  Bass, Git., Keys, Thomas Alkier – Schlagzeug, Perk., Jürgen Dahmen – Keys, Perk., Markus Wienstroer – Git., Jörg Lehnardt – Git.

Infos unter:

www.nighthawks.eu

https://soundcloud.com/nighthawks-germany

http://www.herzogpromotion.com/de/release/rio-bravo

Nighthawks Rio Bravo (full Album):

https://soundcloud.com/herzog_records/sets/nighthawks-rio-bravo-full/s-WL3A7 (kein Download)

Nighthawks Live in Hamburg:

http://youtu.be/8-mi3QheOQc

Nighthawks Live at Jazz Baltica:

http://youtu.be/bAtXMAPEpeY

 

 

Text- und Bildquelle: (PR) Ragna-B. Siegel, Bildrechte: Marie Starck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.