Hella von Sinnen kritisiert Raab und Kerkeling: „Was soll der Quatsch, mit 50 aufzuhören?“

Hella von Sinnen kritisiert Raab und Kerkeling: „Was soll der Quatsch, mit 50 aufzuhören?“

Entertainerin Hella von Sinnen übte im Interview auf dem Magazin-Portal Massengeschmack-TV scharfe Kritik an ihren Kollegen Stefan Raab und Hape Kerkeling: „Was soll der Quatsch, mit 50 aufzuhören? Nur weil sie einen Elefanten im Keller haben, der ihnen das Geld platt tritt.“ Raab und Kerkeling haben sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Hella von Sinnen hingegen denkt gar nicht daran: „Ich bin jetzt 57 und ich mache Fernsehen bis ich tot umfalle – und wenn es Senioren-TV ist.“

 

In dem rund 50-minütigen Interview auf Massengeschmack-TV äußert sich Von Sinnen auch noch zu anderen Themen:

 

– Die Alkohol-Talkshow „Der Klügere kippt nach“ auf Tele 5 habe u.a. deshalb nicht funktioniert, weil Talkpartnerin Desiree Nick das Konzept zunächst nicht verstanden habe: „Sie hat immer alte Nummern aus ihrem Bühnenprogramm gebracht, das war aber nicht Sinn der Sendung.“

„Wetten, dass…?“ hätte ihrer Meinung nach weiterlaufen müssen: „Am besten mit wechselnden Moderatoren, denn einer allein kann diese Bürde nicht tragen.“    – Sie sei auch immer ein großer Fan von „Schwiegertochter gesucht“ auf RTL gewesen, der Verafake von Jan Böhmermann habe ihr das aber etwas vermiest: „Dass diese armen Leute da vor der Kamera nicht mal Geld bekommen, hat mich fassungslos gemacht.“

Am 27. August wird Hella von Sinnen gemeinsam mit Hugo Egon Balder auf RTL die Show „Die Kirmes-Könige“ präsentieren. Dabei treten 12 Promis auf der Düsseldorfer Rhein-Kirmes gegeneinander an. „10 von den 12 Promis kannte ich gar nicht. Conny (Scheel) musste mich erstmal abfragen, damit ich mir die Namen merke.“

 

Das komplette Interview (54 Minuten) ist jetzt exklusiv auf http://massengeschmack.tv abrufbar.

 

Quelle: Alsterfilm, Bildquelle: Image.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.