George Washington ermahnt Donald Trump – per App! (mit Video)

George Washington ermahnt Donald Trump – per App! (mit Video)

In dem Wechsel des Präsidenten der USA von Barack Obama zu Donald Trump sieht sogar George Washington die Notwendigkeit, sich noch einmal an die amerikanischen Bürgerinnen und Bürger zu wenden. Dank der Augmented Reality App #George Talks wird George Washington auf der Ein-Dollar-Note zum Leben erweckt und erinnert Donald Trump in seiner Rolle als einer der Gründungsväter an die Werte der amerikanischen Verfassung.

GeorgeWashingtonSprichtZuTrump01

George Washington war der erste Präsident der Vereinigten Staaten. Nachdem Washington vor 285 Jahren das Licht der Welt erblickte, zwischen 1789 und 1797 amerikanischer Präsident war und die republikanische Demokratie als Vorsitzender der Philadelphia Convention sowie als Gründungsvater entscheidend prägte, feiert der Spiritus Rector der Demokratie seine digitale Auferstehung. George Washington, den viele in erster Linie von der Ein-Dollar-Note kennen, feiert sein Comeback auf eben dieser: Scannt man den berühmtesten Geldschein der Welt mit der Augmented Reality (AR) App #GeorgeTalks ein, erhebt sich der dreidimensional animierte George Washington und hält einen flammenden Appell an das amerikanische Volk, die Weltöffentlichkeit und vor allem Donald Trump.

Video „#GeorgeTalks“:

Der Gründungsvater ist um den Zustand der Demokratie in seinem Land und auf der Welt besorgt. Angesichts des aufkommenden und weltweiten Populismus und der Präsidentschaft Donald Trumps erinnert Washington an die unveräußerlichen Grundrechte in der Verfassung und der Bill of Rights. Dafür zitiert George Washington einfach mal sich selbst und vor allem seine Farewell Address von 1796, die als sein politisches Vermächtnis gilt. „I’m truly worried about the state of our democracy“, so der digitale George Washington, „as I told you before in my farewell address, cunning, ambitious, and unprincipled men could rise in the struggle for power between political parties“. Ein Zitat, das nach 220 Jahren eine ganz neue Brisanz enthält.

Absender der App #GeorgeTalks ist die Firma Prince Mercer Capital LLC aus New York. Denn neben den Civil Rights Organisationen wie ACLU oder MoveOn engagieren sich auch viele Unternehmer in den USA gegen Donald Trump.
Wie immer sich die Präsidentschaft Trumps auch entwickeln mag, der digitale George Washington macht mit dem Abstand von über zwei Jahrhunderten Hoffnung: „The land of the free gives to bigotry no sanction, to persecution no assistance.“ Eine zeitlose Absage an Fanatismus und Verfolgung, die man jedem Politiker gerade heute gerne ins Stammbuch schreibt.

#GeorgeTalks ist ab sofort im Apple App-Store erhältlich; Direktlink: www.george-talks.com

 

 

Text- und Bildquelle/Bildrechte/Fotograf: #GeorgeTalks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.