Film und Medienstiftung NRW vergibt Förderung zur Entwicklung „Digitaler Inhalte“

Film und Medienstiftung NRW vergibt Förderung zur Entwicklung „Digitaler Inhalte“

Zum zweiten Mal vergab die Film und Medienstiftung NRW Förderdarlehen für innovative audiovisuelle Inhalte. Ein Fachbeirat, bestehend aus Friederike Behrends (ehemals WDR mediagroup digital), Odile Limpach (UBISOFT) und Prof. Dr. Gundolf S. Freyermuth (ifs internationale filmschule köln und Cologne Game Lab / Vorsitz) unterstützte Geschäftsführerin Petra Müller bei der Auswahl der 10 Projektentwicklungsvorhaben aus den Bereichen Games, Web 2.0, Mobile und 360°. Die Projekte im Einzelnen:

„The Gardeneer“, Entwickler: clixx.biz, Förderung: 15.000 Euro

Ein Action‐Adventure‐Spiel für Kinder, bei dem ein Gartenzwerg seinen Garten retten muss.

„Molly Monster“, Entwickler: Trickstudio Lutterbeck, Förderung: 15.000 Euro

Das Kölner Trickstudio entwickelt eine App für mobile Endgeräte basierend auf der bekannten Zeichentrickfigur.

„Typo Man“, Entwickler: bigitec, Förderung: 15.000 Euro

2D‐Side‐Scroller‐Spiel, das typografische Elemente verwendet.

„Move“, Entwickler: Kaasa Solutions, Förderung: 40.000 Euro

Casual‐Game mit Retro‐typischer Blockgrafik, das Genre‐Klassiker miteinander kombiniert.

„Jerry McPartlin“, Entwickler: Ed Venture Studios, Förderung: 15.000 Euro

Klassisches Point’n’Click Adventure mit Rätseln und innovativem 2 1⁄2 D‐Grafikstil.

„Der Preis des Verrats“, Entwickler: Serious Monk, Förderung: 15.000 Euro

Point’n’Click Adventure mit Mystery‐Elementen, eingebettet in ein mittelalterliches Setting.

„Chaka Pro“, Entwickler: reelport, Förderung: 50.000 Euro

Eine Web 2.0 Community‐Anwendung, die unter Einbindung von cinando die Filmbranche auf und zwischen Filmmärkten vernetzt.

„Filifant“, Entwickler: Elevision, Förderung: 15.000 Euro

Eine interaktive Zeichentrickserie für Vorschulkinder, die Handlungsstränge und Aufgabenstellungen frei wählen lässt.

„Europas Grenzen 360°“, Entwickler: Weydemann Bros., Förderung: 10.000 Euro

Die AV‐Gründerzentrum‐Stipendiaten konzeptionieren eine interaktive Webdokumentation zum Thema Europäische Identität und Außengrenzen der Europäischen Union zur primären Nutzung auf Computern mit Webbrowsern.

„2050 Aging By Numbers“, Entwickler: busse&halberschmidt, Förderung: 10.000 Euro

Ein crossmediales Projekt über unser künftiges Leben im Alter.

Das Pilotförderprogramm „Digitale Inhalte“ existiert seit Mitte 2011, ist auf drei Jahre angelegt und insgesamt mit 1,5 Mio. Euro aus Landesmitteln ausgestattet. Bei der zweiten Förderrunde wurden insgesamt 40 Projekte eingereicht.

Quelle: Film- und Medienstiftung NRW

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>