Fashion für den Frühling – Das sind die heißen Frühlingstrends 2017

Fashion für den Frühling – Das sind die heißen Frühlingstrends 2017

Frisch und fesch in den Frühling? Mit den neuesten Modetrends für die blühende Jahreszeit ist das kein Problem mehr, denn die Fashiontrends 2017 passen nicht nur zu blühenden Wiesen, sondern auch bestens in den Alltag.
Was im Frühjahr unbedingt in den Kleiderschrank gehört, verrät ein kleiner Einblick in die aktuellsten Fashiontrends.

Die Laufstege geben die Marschrichtung an

Während das Wetter sich noch nicht ganz entscheiden konnte, ob der Frühling nun angebrochen ist, haben die Modedesigner bereits die Marschrichtung für Frühling und Sommer vorgegeben. Von Dior über Armani bis hin zu Gucci steht fest, an welchen Eckpunkten sich die Frühlingsfashion 2017 orientiert.
Dabei muss niemand allzu tief in die Tasche greifen oder Alltagstauglichkeit fürchten, denn die neuesten Modetrends bieten die richtige Fashion für jeden Geschmack und jeden Anlass.

kleid_gruen_meins

An diesen Trends führt im Frühling 2017 kein Weg vorbei

– Die 80er: Die 80s sind nicht totzukriegen; weder musikalisch, noch modisch. Auch im Frühling liegen breite Schultern, helle Anzüge auf dunklen Shirts oder übergroße Jumpsuits wieder voll im Trend.

– Neon: Nicht nur die 80er, auch die frühen 90er können im Frühling recycelt werden. Konkret bedeutet das, dass knallige und leuchtende Gelb- und Pinktöne dieses Jahr bereits im Frühling getragen werden dürfen. Kombiniert mit leuchtenden, geometrischen Mustern ist das modisch das Ende der subtilen Wintermode.
Das wirkt auf leicht gebräunter Haut am besten und lässt sich auch mit dem nächsten Frühlingstrend ideal kombinieren.

– Kleidung mit Aussage: Ob bunte Muster, Slogans oder Brands – wer im Frühjahr ein T-Shirt oder Longsleeve trägt, sollte damit eine Aussage treffen. Statements und ikonische Bilder aus Pop Art oder Popkultur liegen voll im Trend und sorgen für eine modisch breite Brust. In Verbindung mit tiefem Kragen oder Ausschnitt wirkt das Shirt mit Statement dann auch nicht mehr wie frisch aus dem Rockkonzert.

– Karos: Mal Vichy genannt, mal Gingham genannt, aber Namen sind Schall und Rauch. Die eng gemusterten Block-Karos in zeitlosen Kombinationen aus klaren Rot-Weiß-, Blau-Weiß- oder Schwarz-Weiß-Kontrasten sind auf Röcken, Kleidern oder Blusen wieder voll im Trend.
Kleinkariert ist in diesem Jahr modisch also durchaus als Kompliment zu verstehen.

– Go Pink: So wie die Blumen im Frühling aus dem Boden sprießen, ersetzt ein blumiges strahlendes Pink im Frühjahr auch das schwarze Einerlei. Dabei sind viele knallige Farbtöne erlaubt und aus dem Rosa vergangener Tage erblüht ein sattes Pink.

– Malerisches Pastell: Auf den Laufstegen sieht man das Pastell bereits und auch im Büro oder im Alltag umschmeicheln die sachten Töne den Körper. In den sanften Farben des mitteleuropäischen Frühlings sind pastellige Gelb-, Grün- und Rottöne eine wahre Augenweide und lassen sich ideal auf den Typ abstimmen. Farblich ist das Understatement, das sich durch ein frech geschnittenes Minikleid optisch ausgleichen lässt.

– Partykleider werden alltagstauglich: Mal elegant und sexy, mal nonchalant und immer bequem zu tragen. An lauen Frühlingsabenden sind modische Partykleider die perfekte Garderobe. Anschmiegsame Schnitte oder ein weiter Saum lassen viel modischen Gestaltungsraum, doch die kurzen Kleider machen Lust auf mehr.

– Blumen für den Frühling: Blümchen machen nicht nur auf der Wiese eine gute Figur, sondern sind auch als Muster wieder voll im Trend. Blumen auf Kleidern und Blusen strahlen dabei nicht nur einen eleganten Retrocharme aus, sondern wirken durch mutige Töne und Kontraste auch als echter Hingucker.
In subtileren Farben sind Blümchenmuster aber auch für den Geschäftsalltag geeignet.

– Klare Muster: Wer es modisch etwas geordneter mag, der kann in diesem Frühjahr auch wieder zu Streifen greifen. Dafür spielt es keine Rolle, ob die Streifen einem Jackett zum eleganten Businesslook verhelfen oder das Rüchenkleid optisch straffen. Enge, breite, geometrische, verspielte, bunte oder pastellige Streifen liegen voll im Trend. Und dass Längssttreifen schlank machen, gilt nach wie vor.

Abendkleid_Oscar_de_la-Rent1

Vom Eise befreit ist der Kleiderschrank

Wenn die ersten Sonnenstrahlen den Frühling aufheizen, kommen in diesem Jahr viele modische Trends der Vergangenheit zurück und bieten eine riesige Auswahl.
Ob Minikleid an warmen Tagen, Partykleider für die ersten heißen Abende oder wohl geordnete Streifen im Büro – der Frühling 2017 ist die ideale Gelegenheit, die Garderobe zu erweitern und mit den frischen Trends in die neue Jahreszeit zu starten.

 

 

Quelle: Media World, Archivbilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.