Dieter Bohlen: „Meine versteckten Talente sind zuhause“

Dieter Bohlen: „Meine versteckten Talente sind zuhause“

Er wird nicht müde und gibt nicht auf. Dieter Bohlen (63) ist erneut auf der Suche nach dem „Supertalent“. Was dieses Jahr auf die Zuschauer wartet und warum er nach den Shows nicht mit den Kandidaten feiert, verrät der Pop-Titan in einem Interview.

 

Wir sind eine Mischung aus Weltklasse und Weltwahnsinn.

Es ist bereits die elfte Staffel und es gibt immer noch zahlreiche Gründe, sich auf „Das Supertalent“ zu freuen. „Wir sind eine Mischung aus Weltklasse und Weltwahnsinn, aus Lachen und Weinen, aus leise und laut … Wer bietet das sonst?“, sagt Bohlen. Nach seinem eigenen Supertalent gefragt, antwortet der sechsfache Vater: „Das sind mehr meine versteckten Talente. Die sind eher für zu Hause…“

 

Wenn ich das Lachen meiner Kinder sehe, brauche ich keinen Schlaf.

Und dort kommen sie offenbar auch zum Tragen: Seine Tochter Amelie ist sein größter Fan. Und einer der Gründe, warum der Pop-Titan nach jeder Show direkt nach Hause fährt. „Frühstücken gemeinsam mit der Familie – dafür kann man sich dann die Zeit auf der Autobahn auf dem Weg nach Hause um die Ohren schlagen. Wenn ich das Lachen meiner Kinder sehe, brauche ich keinen Schlaf.“, so Bohlen.

 

 

 

 

Quelle: CLOSER, Bildquelle: RTL

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.