Diana Körner: Man muss sich selber glücklich machen und dann kommt das Glück auch zu einem zurück

Diana Körner: Man muss sich selber glücklich machen und dann kommt das Glück auch zu einem zurück

Launisch, gereizt oder zickig? So erlebt man die Schauspielerin Diana Körner (73) nie. Im Interview beweist sie, wie rundum glücklich eine 73-jährige Frau sein kann – und das, obwohl ihr langjähriger Lebensgefährte Erich Müller vor einem Jahr gestorben ist. „Man muss sich selber glücklich machen und dann kommt das Glück auch zu einem zurück. Doch das musst du selber tun, das macht kein anderer für dich. Zum Beispiel koche ich immer für mich, und wenn es ein ganzer Gänsebraten sein soll, dann auch den. Etwas für sich selber zu machen, lohnt sich doch immer“, findet der Liebling Kreuzberg-Star.

Alle Männer sind auf mich zugekommen.

Aber gibt es in ihr nicht doch den Wunsch nach einem neuen Partner? Einer neuen Liebe? „Nein“, versichert Diana Körner. „Ich habe keinen Wunsch mehr nach einem Partner. Vielleicht wenn er mir über den Weg läuft, aber die Suche nach einem Mann, die Jagd nach einem Menschen, das finde ich total absurd.“ Und das war in ihrem Leben schon immer so: „Alle Männer sind auf mich zugekommen, weil ich – wie ich glaube – keinen Mann wirklich brauchte. Ich habe mir alles selber hart erarbeitet und arbeite heute noch. Und das sehr gerne.“

 

 

 

Quelle: Neue Post, Bildquelle: Image.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.