Das Trendziel Neuseeland in der Nebensaison erleben

Das Trendziel Neuseeland in der Nebensaison erleben

Der besondere Reiz zu reisen, wenn es andere nicht tun

 

Der Südpazifik erlebte in den vergangenen Monaten einen regelrechten Boom in der Tourismusbranche. Besonders in den beliebten Monaten von November bis März reisen fast 100.000 Deutsche nach Neuseeland in den dortigen Sommer. Dabei hat auch die Nebensaison ihren Reiz und einige Vorteile.

NeuseelandTrendziel02

Im Frühling oder Herbst nach Neuseeland zu reisen, klingt für manch einen zunächst seltsam. Da das Land auf der Südhalbkugel liegt, sind die Jahreszeiten dort genau umgekehrt zu den unsrigen. Wenn wir Herbst haben, ist dort Frühling und der hiesige Frühling ist dort Herbst. Geht das denn? Wann ist denn wirklich die „beste Reisezeit“ für Neuseeland?

 

Das Klima von September bis November (Frühling) sowie von März bis Mai (Herbst) eignet sich hervorragend für Unternehmungen aller Art. Überraschungseffekte sind allerdings nicht ausgeschlossen: Das Wetter kann sich in Aotearoa, dem „Land der langen weißen Wolke“, schlagartig ändern. Man kann tatsächlich vier Jahreszeiten an einem Tag erleben! Dabei bleiben die meisten neuseeländischen Attraktionen das ganze Jahr über geöffnet, und die zahlreichen Outdoor-Aktivitäten lassen sich mit der richtigen Kleidung bei fast jedem Wetter genießen.

 

Ein großer Vorteil ist, dass im Frühling und Herbst deutlich weniger Reisende unterwegs sind. Die Preise für Mietwagen, Wohnmobile, Unterkunft und Aktivitäten sind günstiger. Reisende können ihre Route dadurch flexibler planen und die spektakulären Landschaften oftmals für sich genießen. Der neuseeländische Frühling ist voller Energie und weckt die Lebensgeister. Das ganze Land erwacht zu neuem Leben! Im Frühling beträgt die durchschnittliche Tagestemperatur etwa 19 Grad Celsius im Norden und 16 Grad Celsius im Süden.

Der Frühling bringt eine Mischung aus frischen, sonnigen Tagen, die im Handumdrehen auch abkühlen und Frühlingsschauer bringen können. Der Frühling ist auch die „Wasserfall-Saison“: unzählige Wasserfälle rauschen in einem grandiosen Naturschauspiel in die Tiefe, mitunter die beste Zeit, um über die Milford Road einen Ausflug zum spektakulären Milford Sound zu machen.

NeuseelandTrendziel01

Die Obstanbaugebiete von Central Otago auf der Südinsel sind im Frühling ein wahres Blütenmeer. In Alexandra wird jedes Jahr das Blütenfest „Blossom Festival“ gefeiert, wenn die Kirschbäume der Stadt in voller Blüte stehen.Erkunden Sie Aucklands wunderschöne Hügelkette Waitakere Ranges zu Fuß. Im Frühling ist die üppige Buschlandschaft mit winzigen Farnwedeln bedeckt. Der Frühling ist eine tolle Jahreszeit für einen Besuch am Filmset von Hobbingen (Hobbiton[TM] Movie Set). Jetzt stehen die bezaubernden Glockenblumen und Gärten von Mittelerde in voller Blüte. In Hawke’s Bay erwarten erstklassige Weingüter und das berühmte Food and Wine Festival F.A.W.C. die Besucher. Auf den Wanderwegen, den Great Walks, oder den Radwegen, den so genannten Cycle Trails, kann aktiv die wunderschöne Natur entdeckt werden.

 

Der Reiseveranstalter Karawane Reisen (www.karawane.de, Tel. 07141-284850) bietet in seinem breiten Neuseeland Programm eine Fülle von Möglichkeiten, das Land auch außerhalb der Hauptsaison (Dez.-März) zu besuchen. Die Individualreisen werden maßgeschneidert zusammengestellt und können täglich beginnen.

 

 

 

Text- und Bildquelle: Karawane Reisen, Bildrechte/Fotograf: Karawane Reisen/Sarah Mertin/Karawane Reisen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.